food

ABSCHIED ZUR WINTERPAUSE

Nach einem bunten und aufregenden Jahr möchten wir uns an dieser Stelle in eine Winterpause verabschieden.
Wir haben dieses Jahr wieder so viel erlebt, dass ich gar nicht glauben kann, dass sich 2019 schon langsam seinem Ende nähert. Wie schnell das doch immer geht!
Die Winterpause ist für uns wirklich wichtig, um nach dem vielen Trubel, Chaos, der stets täglichen wie nächtlichen Arbeit ein wenig zur Ruhe zu kommen- gerade in der Vorweihnachtszeit. Zumal wir wissen, wie wertvoll Zeit ist und wie viel wir davon durch zu viel Arbeit in den letzten Wochen und Monaten verloren haben. Umso wertvoller ist es für uns, diese Zeit nun noch einmal gebündelt nachzuholen. Das wird uns allen sehr guttun. Umso mehr freue ich mich auf diese Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie, vor allem aber mit Micha und den Kindern, und hoffe diesbezüglich auf euer Verständnis!
Aber das habt ihr ganz bestimmt, so wie ich euch kenne! <3
Foto by Christine Lang
Auf YouTube verabschieden wir uns auch noch einmal persönlich bei euch:
–> Zum Video: „Abschied zur Winterpause“
Foto by Christine Lang
Außerdem möchte ich mich von Herzen bei euch bedanken! Einfach dafür, dass ihr uns lest und schaut und uns auf unseren verschiedenen Kanälen folgt. Ich bin so gerührt davon, wie viele von euch schon von Anfang an mit dabei sind. Das ist wirklich ein schönes Gefühl und ein stärkender Gedanke.
Auch dieses Jahr ist unsere Community wieder auf allen Kanälen gewachsen, was mir einfach zeigt, dass ihr euch über alles freut, was wir verbloggen und vervloggen. Und das freut mich sehr!
Danke, dass ihr da seid!
Foto by Christine Lang
Falls ihr uns während der Pause vermissen solltet, könnt ihr euch ja noch einmal durch das Blog-Archiv wühlen oder euch ältere oder die neuesten Videos auf unserem YouTube-Kanal anschauen. Denn dort gingen vor allem in letzter Zeit viele Videos online: Roomtouren zu allen Kinderzimmern, Thailand-Vlogs, ein dm-Haul, ein Schottland-Vlog u.v.m.
Vielleicht habt ihr ja noch nicht alle gesehen und könnt die Zeit jetzt dafür nutzen? Wir würden uns freuen! =)
Foto by Christine Lang
Foto by Christine Lang
Foto by Christine Lang
Ich werde mich auch ganz bestimmt zwischendurch mal mit dem einen oder anderen Post auf Instagram melden, spätestens zu Weihnachten und zum neuen Jahr, vielleicht auch noch mal zwischendurch. Da gehe ich stark von aus. =)
Solltet ihr euch also freuen, wenn ihr Zwischendurch ein Lebenszeichen von uns bekommt, folgt uns gern auf Instagram!
Foto by Christine Lang
Es war ein wunderschönes, abenteuerliches, aufregendes und unvergessliches Jahr 2019! Wir blicken mit vielen schönen Gefühlen auf die letzten Monate zurück und können es kaum erwarten, was das neue Jahr bringen wird. Sicher wird es viele neue spannende Geschichten schreiben. Für uns alle. Für euch wie für uns. Und ihr werdet uns weiterhin bei unseren (Alltags-)Abenteuern begleiten können. Versprochen!
Foto by Christine Lang
Und nun wünsche ich euch allen eine wunderschöne Vorweihnachtszeit mit vielen unvergesslichen und besinnlichen Momenten!
Genießt die Zeit mit euren Liebsten, lasst euch nicht zu sehr vom Alltag stressen und von Terminen hetzen! Backt zusammen Kekse, verziert zusammen Lebkuchenhäuser, schlendert über Weihnachtsmärkte und erfreut euch an den leuchtenden Kinderaugen an jedem Dezembermorgen, wenn ein neues Adventskalendertürchen geöffnet wird!
Ich wünsche euch eine wunderschöne Zeit!
Wie lesen, schreiben und sehen uns 2020 wieder!
Und vielleicht auch zwischendurch auf Instagram. 😉
Bis dahin alles Liebe,
eure Mari <3

The post ABSCHIED ZUR WINTERPAUSE appeared first on Baby, Kind und Meer.

TOMS NEUES KINDERZIMMER

Nachdem ich euch Lillis neues Kinderzimmer bereits gezeigt habe, geht es nun weiter mit Toms Kinderzimmer. Auf diese Roomtour freue ich mich ganz besonders, weil ein wunderschönes und zugleich praktisches Bett bei ihm eingezogen ist. Das Bett ist einfach toll! Aber auch die Kombination der Wandfarben ist in Toms Zimmer sehr gelungen. Wir sind wirklich sehr glücklich mit seinem neuen Reich und auch Tom selbst spricht immer wieder davon, wie schön er sein neues Zimmer findet. =)
Falls ihr euch Lillis Roomtour noch einmal anschauen wollt, könnt ihr das natürlich gern jederzeit tun:

Blogpost: Lillis neues Zimmer
Video: Lillis neues Kinderzimmer | Roomtour 2019
Blogpost: Lottes neues Zimmer
Video: Lottes neues Kinderzimmer | Roomtour 2019

Und auch zu Toms neuem Zimmer gibt es ein dazugehöriges Video, sodass ihr euch alles, was ich euch hier zeige und erzähle, auch noch einmal in bewegten Bildern anschauen könnt. Einen Schwung Rabattcodes für Wallenfels bringe ich euch auch dieses Mal mit. Diese findet ihr gesammelt am Ende des Posts, zusammen mit den Links zu allem, was euch in Toms Zimmer interessieren könnte, und auch nochmals dem Link zu Toms Roomtour auf YouTube. =)
Ich hoffe, dass ich euch auch dieses Mal reichlich inspirieren kann und freue mich schon wahnsinnig auf eure Kommentare!
Viel Spaß mit der Roomtour durch Toms wunderschönes neues Zimmer!

Toms neues Kinderzimmer
Der Grund für Toms neues Kinderzimmer ist der gleiche wie für die gesamte Renovierung des Obergeschosses: Unser weißer Teppich sah leider gar nicht mehr schön aus. Zudem wünschten wir uns frische und moderne Wandfarben und entschieden uns deshalb dafür, alle Kinderzimmer inklusive Flur in einem Schwung neu zu gestalten.
Und auch dieses Mal stand uns Hatwig, die Gründerin von Wallenfels Kindermöbel von Anfang an mit Rat und Tat zur Seite. Sie hat auch die wunderschönen Wandfarben für Toms Zimmer entdeckt und uns auf die Idee gebracht, den Paidi Kleiderschrank zu behalten, ihn lediglich etwas aufzupeppen.
Gleichzeitig findet ihr viele Dinge, die neu in Toms Zimmer sind, bei Wallenfels Kindermöbel. Aber darauf gehe ich im Laufe des Posts detaillierter ein.
Mir ist einfach nur wichtig zu sagen, dass ich unglaublich dankbar für die Hilfe von Hatwig bin. Sie hat einen tollen Blick für Farbkombinationen und Details und das war für uns wirklich Gold wert. Man merkt einfach, dass ihr das Beraten und Gestalten liegt und sie einen geschulten Blick für das Einrichten von Räumen und speziell Kinderzimmern hat.
Danke, liebe Hatwig!

Toms neues Kinderzimmer: Wandfarbe und Fußboden
Die Wandfarbe
Da ihr bei allen drei Kinderzimmern immer sehr an den Wandfarben interessiert seid, möchte ich euch an dieser Stelle natürlich auch gern die Wandfarben von Toms Zimmer verraten.
Übrigens haben wir nicht das gesamte Zimmer in einem Blauton gestrichen, die Fensterinnenseiten blieben weiß und die Wand mit der Schräge wurde gelb. Dadurch wirkt das gesamte Zimmer heller und das Licht, das durch das Fenster ins Zimmer scheint, wird an der gelben Wand reflektiert. Auch das war ein Tipp von der lieben Hatwig.
Das GELB ist ein Farbton von Renovo mit der Farbnummer 040.05
Das BLAU ist eine „Schöner Wohnen“-Wandfarbe, die sich „Waterfront“ nennt.

Der Fußboden
Der neue Boden ist – wie im gesamten renovierte Obergeschoss – ein Holzboden von Meister. Und zwar der Lindura Holzboden HD 400, Eiche natur pure 8743, gebürstet und geölt.
Der Lindura Holzboden ist besonders robust. Das liegt an der sogenannten „Wood-Powder-Technologie“, die den Boden besonders strapazierfähig macht. Mit anderen Worten bedeutet das, dass der Boden nicht so schnell eine Macke oder Delle bekommt, wenn uns oder den Kindern etwas herunterfällt.
Insgesamt ist der Holzboden also pflegeleicht und langlebig. Außerdem sieht er wunderschön aus und hat genau den richtigen „Farbton“, den wir uns gewünscht haben. Spannend ist auch, dass er bei jedem Licht anders aussieht. Holzboden ist einfach etwas Wunderschönes – elegant und stilvoll und trotzdem schlicht und ursprünglich. Außerdem besteht der Lindura Holzboden von Meister zu 100% aus natürlichen Rohstoffen.

Toms neues Kinderzimmer: Bett, Schreibtisch mit Hocker, Schrank und Regale
Toms Bett
Ich habe euch schon so viel von dem wunderschönen Cory Hausbett von der Marke Nature Kid vorgeschwärmt, kann und muss es aber immer wieder tun, denn wir LIEBEN dieses Bett! Es ist wirklich ein Traum! Es ist so wunderschön und besticht sowohl durch das Gesamtbild als auch die liebevollen Details.
Gefunden haben wir es bei Wallenfels, am Ende des Posts findet ihr auch einen Rabattcode für die Marke Nature Kid.

Das Hausbett ist richtig gemütlich und bietet unter der Liegefläche eine Menge Stauraum. Über eine Leiter gelangen die Kleinen ins Bett und können dann – nach Wunsch – die Rutsche am anderen Ende des Bettes nutzen und herunterrutschen. Aber nicht nur das! Zusätzlich befindet sich an der Front des Bettes eine Tafel, auf der nach Herzenslust gemalt werden kann.

Das Dach kann entweder komplett geschlossen werden, so wie bei uns, oder teils offen gelassen werden, indem ein paar der Dachbretter weggelassen werden. Das könnt ihr beim Aufbau individuell entscheiden!
Der Kontrast aus Weiß und Kiefernholz wirkt so hübsch, dass das Bett richtig elegant wirkt und trotzdem einen natürlichen Look bewahrt. Und genau das war uns bei der Umgestaltung aller Zimmer so wichtig: Wir wollten die Zimmer entschlacken, sie schlichter gestalten, sie aber trotzdem gemütlich und stilvoll einrichten.
Das Cory Hausbett ist ein echter Blickfänger und ist für uns gar nicht mehr aus Toms Zimmer wegzudenken! Es ist übrigens eine Eigenproduktion von Wallenfels. Ihr bekommt dieses wunderschöne Bett also wirklich nur dort. =)

Passend zum Bett haben wir zwei Cory Spielzeugkisten, ebenfalls von der Marke Nature Kid, mitbestellt. Sie fügen sich einfach toll in das Gesamtbild ein und bieten jede Menge Stauraum. Wir lagern darin unser ganzes Brio, das sich vorher in einer großen Truhe im Flur befand.
Besonders praktisch an den Spielzeugkisten ist, dass sie sich auf Rollen befinden und daher problemlos hervorgezogen und wieder zurückgeschoben werden können.

Toms Schreibtisch mit Kinderhocker
An der Stelle in Toms Zimmer, an der sich nun der wunderschöne Tisch von Infans befindet, stand vorher das Lowboard. Von diesem haben wir uns verabschiedet, um Platz für einen Kindertisch zu schaffen. Denn Tom bastelt und malt unglaublich gern, hat dies aber bislang nur mit an Lottes Schreibtisch tun können, was auf lange Sicht keine optimale Lösung war.
Deshalb musste endlich ein eigener Tisch für Tom her! Geworden ist es der höhenverstellbare Schreibtisch von Infans – in Kiefer natur. Der Tisch hat eine Tischplatte, die 126 cm breit und 50 cm tief ist, zusätzlich gibt es unter der Tischplatte zwei Ablagefächer. Insgesamt lässt sich der Tisch in 3 Höhen verstellen.

Neigbar ist die Tischplatte zwar nicht, dafür ist der Tisch aber so schön breit, dass prinzipiell auch zwei Kinder gleichzeitig am Tisch sitzen und malen könnten. Dann hätte sogar jedes Kind sein eigenes Ablagefach. =)
Der Tisch ist wie für Toms Zimmer gemacht und passt von der Optik perfekt zum neuen Bett und den restlichen Möbeln mit den neuen Ledergriffen und Kiefernfüßen!
Zum Schutz des Tischplatte haben wir noch eine Malunterlage besorgt. Und als Info für euch: Für Tom befindet sich die Tischplatte aktuell auf der niedrigsten Stufe. Tom ist ca. 104 cm groß.

Einen passenden Stuhl/Hocker für Tom zu finden, war eine echte Herausforderung. Der Hocker sollte nicht zu groß und sperrig sein, nicht zu tief und nicht zu hoch, am besten sogar ergonomisch.
Wir haben wirklich gesucht und gesucht, bis Hatwig uns auf den Swoppster von Aeris aufmerksam gemacht hat. Dabei handelt es sich um einen ergonomischen Kinderhocker, der in alle Richtungen beweglich ist und zudem federt. Außerdem lässt er sich in der Höhe verstellen und ermöglicht dadurch eine Sitzhöhe von 32 bis 47,5 cm.

Dass der Stuhl federt und beweglich ist, ist ein riesiger Vorteil für Kinder. Denn genau das ermöglicht ein gesundes Sitzen, was Rücken- und Haltungsschäden vorbeugt. Denn auf dem Swoppster müssen Kinder nicht starr und steif sitzen, sondern können beweglich und aktiv sitzen und nehmen dabei von selbst ständig neue Sitzpositionen ein. Das ist einfach perfekt!
Außerdem gehören zum Swoppster sowohl Rollen als auch Standfüße. Ihr könnt euch also aussuchen, ob ihr ihn mit Rollen oder ohne nutzen möchtet. Farblich haben wir ihn in GRÜN gewählt, weil es genau der gleiche Grünton wie von Toms Teppich und von seiner Toniebox ist. =)

Toms Schrank und Toms Regale
Den Kleiderschrank von Tom aus der Biancomo Serie von Paidi haben wir behalten, genauso das 9-Fächer-Regal und das Standregal, in dem wir Bücher aufbewahren.
Allerdings haben wir uns für die Paidi Möbel neue Möbelfüße aus Kiefernholz besorgt. Einfach, damit die Möbel den gleichen Weiß-Kiefern-Look bekommen wie das Cory Bett.

Zusätzlich haben wir über Etsy Ledergriffe bestellt und gegen die ursprünglichen silberfarbenen Paidi Griffe ausgetauscht.

Und zu guter Letzt haben wir über Wallenfels zwei neue weiße Schubladenfronten bestellen können. Denn unsere vorherigen waren hellblau. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Wallenfels für die beiden Schubladen, die ihr glücklicherweise noch vorrätig hattet! Das ist natürlich ein ganz toller Service!

Einzig das 9-Fächer-Regal steht nicht auf Kiefernfüßen. Das hat den Grund, dass es sonst nicht mehr in die Ecke passen, sondern vor das Fenster ragen würde.
Dafür hat das Regal neue Spielzeugkörbe bekommen. Diese habe ich beim Stöbern im Internet entdeckt, sie sind von der Marke Willos. Es gibt sie mit vielen verschiedenen Tiermotiven, aber wir haben uns letztendlich für nur zwei Tiermotive entschieden, die sich dann abwechselnd im Regal befinden. Einfach, damit das Ganze nicht wieder zu bunt wird.

Die obere Regalreihe haben wir frei von Spielzeugkisten gelassen. Dort hat Tom Platz für seinen Grimm’s Regenbogen, weitere Holzspielzeuge und seine Schatztruhe.

Toms neues Zimmer: Deko und Accessoires
Toms liebster 3D-Straßenteppich ist natürlich geblieben. Wir haben ihn schon sehr lange und Tom spielt wirklich täglich darauf. Er ist von Kinderteppichland.
Die kleinen Siku-Autos passen übrigens perfekt auf eine Fahrbahn des Teppichs. =)

Und auch die Traumfängerlampe von Haba ist geblieben. Ich glaube, sie wird mittlerweile gar nicht mehr produziert. Wir haben sie auf jeden Fall behalten, ihr aber einen neuen Platz gegeben.

Gleiches gilt für die große Eisbären-Lampe, bei der ich ehrlicherweise gar nicht mehr sagen kan, wo wir sie her haben.

Ein i-Tüpfelchen in Toms Zimmer sind – genau wie bei Lilli – die wunderschönen Lichterketten von good moods. In seinem Zimmer befinden sich sogar zwei Stück von ihnen, eine mit 35 Kugeln und eine mit 20 Kugeln. Die Farbkombination hat Hatwig für Toms Zimmer entwickelt und die Lichterkette daraufhin „Ostseestrand im Herbst“ getauft, zusammen mit Julian, dem Inhaber von good moods. Deshalb bekommt ihr diese spezielle Farbkombination nur exklusiv bei Wallenfels.

Eine der Lichterketten, nämlich die mit den 35 Kugeln, befindet sich einmal rundherum um das Dach von Toms Bett, die andere gegenüber zwischen Dachschräge und Wand.
Sie sehen schon tagsüber wunderschön aus, weil sie farblich so gut passen, tauchen das Zimmer aber vor allem im Dunkeln in ein gemütliches Licht.
Die good moods Lichterketten gibt es in vielen verschiedenen Farbvariationen, schaut da unbedingt in Ruhe bei Wallenfels vorbei. =)

Die großen Fahrzeuge von Bruder & Co. befinden sich nun ebenfalls unter Toms Bett. Dort ist so viel Platz, dass die Bagger, Trecker und das große Müllauto nicht mehr mitten im Zimmer stehen müssen. Ein großer Vorteil!

Gleiches gilt für Toms Siku Autos, seine Kieselsteine, Absperrungen und so weiter. Alles befindet sich nun in wunderschönen Körben unter dem Bett und nicht mehr mitten im Zimmer.
Die Körbe, in denen sich die vielen Autos befinden, sind übrigens von Nattiot. Das Ganze ist ein 3er-Set Aufbewahrungskörbe, das ich bei itkids gefunden habe.

Mitten im Bett schlummern noch zwei Roommate Bettschlangen Hunde. Mal nur der braune, mal nur der grau-schwarze, mal beide gleichzeitig. Tom hat sie wirklich sehr gern und besteht darauf, dass sie den Bettkasten von innen heraus polstern, weil es dadurch ganz besonders gemütlich ist. So seine Worte. =)
Die beiden roommate Hunde gibt es bei Elchkids.

Toms Spielküche ist ebenfalls geblieben. Wir haben lediglich die farbigen Folien entfernt und sie dadurch wieder schlichter gestaltet. Zusätzlich haben wir – genau wie bei dem Kleiderschrank – die silberfarbenen Griffe durch Ledergriffe ersetzt. Im Grunde nur eine Kleinigkeit, die aber richtig was ausmacht.

Die großen Körbe auf Toms Kleiderschrank habe ich mal beim Stöbern bei Jollyroom entdeckt. Das ist schon ein Weilchen her und ich hatte sie noch auf dem Dachboden. Für das Lagern von Kuscheltieren eignen sie sich auf jeden Fall perfekt und passen auch optisch wunderbar ins Zimmer.

Der CD-Player* ist der gleiche, den auch Lilli und Lotte neu haben. Wir haben ihn bei amazon gefunden, als wir auf der Suche nach einem kleineren CD-Player waren. Dass er an der Wand montiert werden kann, ist natürlich extrem praktisch. Eine Fernbedienung gehört auch mit dazu.
*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link.

Toms Uhr mit den beiden Walen ist geblieben. Von ihr konnte er sich nicht trennen. Auch hier kann ich leider nicht mehr sagen, wo ich sie damals gefunden habe.

Die Utensilos auf Toms Schreibtisch sind von Lorena Canals. Ihr kennt sie vielleicht schon aus Lillis Zimmer, allerdings ist der Farbverlauf bei Toms Körbchen ein anderer. Wir haben die Körbchen nämlich farblich an die wunderschönen Sitzkissen angepasst.

Die Sitzkissen sind ebenfalls von Lorena Canals. Und ich liebe sie total! Sie sind so, so hübsch und außerdem sehr praktisch, nützlich und gemütlich. Wir nutzen sie wirklich viel.

Auf der Fensterbank steht ebenfalls ein Ficus aus Efteling in einem Blumentopf von amazon*.
Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link.

Außerdem befindet sich auf der anderen Seite der Fensterbank eine Aufbewahrung in Apfelform („Small Apple Basket“) und eine in Birnenform („Small Pear Basket“) von Ferm Living.

Die beiden Aufbewahrungen liebt Tom total! Gefunden haben wir sie bei itkids. Von dort stammt auch der passende große „Apple Basket“, der neben Toms Tisch steht. Der sieht nicht nur toll aus, sondern bietet sehr viel Stauraum.

Und dann hätten wir da noch ein weiteres Highlight in Toms Zimmer, nämlich die Villa samt den beiden Wolken für die Toniefiguren.
Das Ganze stammt von Kleine Schreiner. Schaut auch unbedingt auf deren Instagramseite vorbei, dort werden regelmäßig neue Produkte vorgestellt und Gewinnspiele veranstaltet.
Die Villa ist einfach toll! Da sie durch unsere Sammlung an Tonies schon gut gefüllt ist, zogen zusätzlich noch die beiden Wolken bei uns ein, die jeweils Platz für vier weitere Tonies bieten.

Besonders praktisch an der Villa ist, dass darin auch Platz für das Ladegerät der Toniebox samt Toniebox ist. Es gibt sogar eine Aussparung für das Kabel der Ladestation. Wirklich komplett durchdacht und ganz, ganz toll! Denn ich hatte schon lange nach einem hübschen und zugleich übersichtlichen Platz für die Tonies gesucht.

Und auch Tom hat einen neuen Lampenschirm bekommen, ebenfalls farblich zum Rest des Zimmers passend. Auch diesen hat er sich selbst ausgesucht. Er ist vom gleichen Hersteller, von dem auch Lillis Pferde-Lampe stammt. Beides habe ich über amazon bestellt.

Das wunderschöne Namensschild an der Tür hat die liebe Marina von @maribecreations (Instagram) für uns designt. Genau wie für Lilli und Lotte hat nämlich auch Tom ein neues Türschild bekommen. Wir durften dabei die Schriftart wählen als auch das gesamte Design. Die Türschilder sind so, so schön! Sie passen richtig toll zum neuen Look!

Ein weiteres Highlight in Toms Zimmer ist das wunderschöne Sonnensystem Mobile.
Ich hatte es ja schon öfter erwähnt, tue es an dieser Stelle aber noch einmal: Tom liebt alles, was mit Planeten, Sternen und dem Weltall zusammenhängt!
Das Mobile ist für ihn – laut seiner Aussage – eines der schönsten Dinge in seinem Zimmer. <3
Ich habe es beim Stöbern bei itkids entdeckt.

Zusätzlich befindet sich auch in seinem Zimmer eines der wunderschönen „Rose in April“-Regale, ebenfalls eines mit drei weißen Regalbrettern.
Und auch auf die Gefahr hin, dass ich mich nach Lillis Roomtour wiederhole: Ich liebe die „Rose in April“ Wandregale! Sie sind so wunderschön!

Außerdem sind sie wie für CDs gemacht – sowohl was die Höhe als auch die Tiefe der Regalbretter betrifft. Und nicht zuletzt sehen auch alle anderen Kleinigkeiten auf dem Regal toll aus und werden dort ganz besonders in Szene gesetzt. Ich bin wirklich total glücklich mit diesem Wandregal!
Schaut diebezüglich unbedingt bei Wallenfels vorbei, denn es gibt die „Rose in April“ Wandregale auch in anderen Farben und als Single-Variante. =)

Toms neues Kinderzimmer: Fazit
Toms neues Zimmer ist kein Vergleich zu vorher. Es sieht völlig anders aus! Nicht, dass ich sein Zimmer vorher nicht mochte. Ich fand auch sein altes Zimmer hübsch und gemütlich. Aber der neue Look ist einfach so besonders, dass ich richtig froh bin, dass wir die gesamte Umgestaltung angegangen sind. Es hat sich absolut gelohnt! In allen drei Kinderzimmern!
Und dass die Kinder glücklich sind und sich wohlfühlen ist bei alledem ja ohnehin das Wichtigste. Und das tun sie! Tom kann es kaum erwarten, all seinen Freunden und dem Rest der Familie nach und nach sein neues Reich zu zeigen. Und in seinem neuen Bett schläft er wirklich selig. Das ist einfach toll!
Im Folgenden noch einmal alle Möbel, Accessoires und Deko-Elemente im Überblick:

Wandfarbe: GELB: Renovo, Farbnummer: 040-05 || BLAU: „Schöner Wohnen“, Farbe „Waterfront“
Boden: Meister Lindura-Holzboden HD 400, Eiche natur pure 8743
Bett: Hausbett Cory von Nature Kid, gefunden bei Wallenfels
Spielzeugkisten unter dem Bett: Spielzeugkiste Cory, gefunden Wallenfels
Schrank, 9-Fächer-Regal und Standregal: Paidi, gefunden bei Wallenfels
Schreibtisch: Infans Schreibtisch, gefunden bei Wallenfels
Schreibtischhocker: Swoppster von Aeris in grün, gefunden bei Wallenfels
Utensilos Schreibtisch: Lorena Canals, gefunden bei Wallenfels
Wandregal für CDs, Accessoires und Souvenirs: „Rose in April“, gefunden bei Wallenfels
Lichterkette: good moods „Ostseestrand im Herbst“, gefunden bei Wallenfels
Sitzkissen: Lorena Canals, gefunden bei Wallenfels
Aufbewahrung Apfel und Birne auf der Fensterbank: Ferm Living, gefunden bei itkids
Aufbewahrungskorb großer Apfel, Ferm Living, gefunden bei itkids
Sonnensystem Mobile: Authentic Models, gefunden bei itkids
Aufbewahrungskörbe 3er-Set aus Jute für Siku Fahrzeuge: Nattiot, gefunden bei itkids
Bettschlange Hund, anthrazit und braun: Roommate, gefunden bei Elchkids
Spielteppich: 3D Straßenteppich „Mini City 3“, gefunden bei Kinderteppichland
Namensschild Tür: maribecreations (Instagram)
Aufbewahrungskisten in den Regalen: Willos Aufbewahrungsboxen
Villa und Wolken für Tonies und Toniebox: Kleine Schreiner
Papierkorb: gefunden bei amazon*
Lampenschirm: gefunden bei amazon*
Blumentopf: gefunden be amazon*
CD-Player, gefunden bei amazon*

*Bei diesen Links handelt es sich um Affiliate-Links.

Rabattcodes für Wallenfels Kindermöbel
Wie bereits oben angekündigt, habe ich passend zur Roomtour noch vier Rabattcodes für den Wallenfels Onlineshop für euch:
Mit dem Code „Mari10RiAGLo“ erhaltet ihr 10% auf die „Rose in April“ Regale, die „good moods“ Lichterketten sowie auf alle Teppiche, Kissen und Accessoires von Lorena Canals. Dieser Gutscheincode kann mit anderen Codes kombiniert werden.
Außerdem erhaltet ihr mit dem Code „Mari10NK_LT_MH_In“ einen Rabatt von 10% auf Nature Kid (von der Marke ist Toms wunderschönes Cory Hausbett) sowie auf die Marken „Lifetime“ und „Manis-h“. Dieser Gutscheincode kann nicht mit anderen Codes kombiniert werden.
Und mit dem Code „MariPaidi5“ gibt es 5% Rabatt auf alles aus dem Hause Paidi, gültig bis einschließlich 30.11.2019. Dieser Gutscheincode kann mit anderen Codes kombiniert werden.
Außerdem erhaltet ihr mit dem Code „MariSwoppster10EUR“ ganze 10€ Rabatt auf einen Swoppster Kinderhocker. Auch dieser Code kann mit anderen Gutscheincodes kombiniert werden.

Ganz viel Freude beim Stöbern!
Ich bin wirklich sehr gespannt, wie euch Toms neues Zimmer gefällt! Hinterlasst uns gern einen Kommentar, darüber freuen wir uns sehr!
Und vergesst nicht, euch die Roomtour zu Toms neuem Zimmer noch einmal in bewegten Bildern auf unserem YouTube-Kanal anzuschauen!
–> Zum YouTube-Video: Toms neues Kinderzimmer | Roomtour
Ich freue mich auf euer Feedback!
Alles Liebe,
eure Mari =)

The post TOMS NEUES KINDERZIMMER appeared first on Baby, Kind und Meer.

WIR AUF DEM COVER DES NEUEN CITTI-PARK MAGAZINS

Das neue CITTI-PARK Magazin ist da! Mit uns auf dem Cover! Ja, genau! Mit Micha, Lilli, Lotte, Tom und mir als Cover-Familie. Was für eine Erfahrung! Wieder etwas, das wir unser Leben lang nicht vergessen werden. Aus genau diesem Grund möchte ich euch heute einen Blick hinter die Kulissen des Fotoshootings gewähren. Denn es hat uns allen unglaublich viel Spaß gemacht!
Außerdem erzähle ich euch, welche Outfits wir auf dem Cover tragen und hoffe, euch auf diese Weise noch ein bisschen mehr in Weihnachtsstimmung zu bringen! Bei uns hatte es das gesamte CITTI-PARK Team am Shooting-Tag auf jeden Fall geschafft. Die weihnachtliche Deko, der Kunstschnee, dazu Weihnachtsmusik im Hintergrund und Lebkuchen als Zwischensnacks. Es war richtig gemütlich und von unserer Seite aus hätte Weihnachten danach sofort losgehen können. Perfekt gestylt waren wir auf jeden Fall. =)
Das neue CITTI-PARK Magazin ist ab jetzt in allen CITTI-PARKS erhältlich!

CITTI-PARK Kiel
CITTI-PARK Flensburg
CITTI-PARK Lübeck

Das Cover-Shooting: Weihnachtsfotos mal anders
Als Familie versuchen wir jedes Jahr ein persönliches weihnachtliches Foto zu knipsen. Letztes Jahr ist uns das ganz gut gelungen, aber so richtig einfach ist das meistens nicht. Immerhin sollen fünf Personen hübsch aussehen, am besten noch lächeln und auch das Licht und der Hintergrund sollten stimmen.
Demnach dachte ich vor dem Cover-Shooting: Oh ha, das kann ja was werden mit uns fünfen!
Aber ich habe mich wirklich total geirrt. Das Ganze hat super funktioniert! Allein deshalb, weil das gesamte CITTI-PARK Team als auch der Fotograf extrem kinderfreundlich war. Die Kinder haben sich wohl vor der Kamera gefühlt. Das hat man einfach gemerkt. Und ihre Outfits haben ihnen auch gefallen. Lilli konnte sich danach nicht einmal von dem wunderschönen Poncho trennen. Deshalb ist dieser anschließend bei uns eingezogen.

Doch bevor das Fotoshooting begann, wurde erst mal alles vorbereitet: Die Fotokulisse wurde dekoriert mit einer riesigen Weihnachtsgirlande, mit Kunstschnee, Christbaumkugeln, Schlitten und Geschenkpäckchen.

In der Zwischenzeit hat Natalie Zwetzig (www.natalka.de) uns hübsch gemacht. Binnen kürzester Zeit zauberte sie mir ein wunderschönes festliches Make-up mit passender Frisur.

Anschließend machte sie noch Micha hübsch …

… und dann die Kids.

Zwischendurch duften Lilli, Lotte und Tom während der Wartezeit ein wenig mit ihren Tablets spielen. Das fanden sie natürlich großartig!

Als schließlich alles fertig dekoriert und vorbereitet war, ging es gemeinsam vor die Kamera. Ab in den Kunstschnee! Wir durften dann auf dem Schlitten und im Kunstschnee Platz nehmen. Mit dem Schnee hätten Lilli, Lotte und Tom am liebsten sofort eine kleine Schneeballschlacht gestartet. 😀

Kaum saßen wir vor der Kamera, wurden noch ein paar Details überprüft. Passt das Licht? Passt es, wie wir sitzen? Sieht man uns alle gut? Sitzen die Haare, das Make-up und die Kleidung?
Es wurden ein paar Probeaufnahmen gemacht und schließlich ging es los!

Erst ohne Schnee, dann mit etwas Schnee, der von oben auf uns herabrieselte. Und auch die Kids durften eine Runde Schnee pusten und werfen.
Und ehe wir uns versahen, war das Foto im Kasten. Das ging tatsächlich schneller als gedacht. Und schon auf den ersten Blick sahen wir, dass die Fotos wirklich gelungen waren. Zu diesem Zeitpunkt waren wir natürlich noch irre gespannt, welches der Fotos final auf dem Cover landen würde. Mittlerweile wissen wir das natürlich und sind wirklich sehr glücklich mit dem Ergebnis!

Die Weihnachts-Outfits
Falls ihr euch nun aufgrund des Cover-Fotos in das eine oder andere Kleidungsstück oder gar in ein ganzes Outfit verguckt, findet ihr nachfolgend unsere Weihnachts-Outfits aufgelistet:
Mari: Kleid von H&M, ca. 50€ (CITTI-PARK Lübeck & Kiel) / Schuhe Gabor von Schuh Heinrich, ca. 100€ (CITTI-PARK Kiel & Flensburg) / Tasche von Tommy Hilfiger, ca. 120€ (CITTI-PARK Lübeck & Kiel)
Lilli: Kleid, ca. 20€ & Poncho, ca. 18€, beides von H&M (CITTI-PARK Lübeck & Kiel) / Ugg-Boots von Schuh Heinrich, ca. 170€ (CITTI-PARK Kiel & Flensburg)
Lotte: Rock, ca. 13€; Shirt, ca. 13€ & Strickjacke, ca. 18€, alles H&M (CITTI-PARK Lübeck & Kiel) / Schuhe Däumling, ca. 110€ von Schuh Heinrich (CITTI-PARK Kiel & Flensburg)
Tom: Hose, ca. 20€, Shirt, ca. 8€, Jacke, ca. 13€, alles H&M (CITTI-PARK Lübeck & Kiel) / Schuhe Bisgaard von Schuh Heinrich, ca. 100€ (CITTI-PARK Kiel & Flensburg)
Micha: Hose, ca. 100€, Pulli, ca. 180€ & Schuhe, ca. 160€, alles Tommy Hilfiger (CITTI-PARK Lübeck & Kiel)

Außerdem möchte ich an dieser Stelle dem gesamten Team ein großes Lob aussprechen! Die Zusammenarbeit war absolut sympathisch, als würde man sich schon ewig kennen.
Danke an Bevis Photography für die Ausdauer und Geduld, den Blick für die Details und die Sympathie gegenüber den Kindern!
Danke an Natalie Zwetzig, die, nachdem sie frisch aus New York zurück war, uns mit so viel Liebe zum Detail hübsch gemacht hat! Was für ein wundervolles Make-up!
Danke an Nicole Rottes für die gemeinsame Shopping-Tour durch den CITTI-PARK Kiel und dafür, dass du unsere Outfits so wunderbar zusammengestellt hast!
Danke an Nani Brandis (CITTI-PARK Marketing), Kathrin Knoll (CITTI-PARK Instagram) und Janine Nickel (CITTI-PARK Blog).

Übrigens hat die liebe Janine ebenfalls einen tollen Beitrag auf dem CITTI-PARK Blog erstellt, wofür sie uns zuvor ein paar persönliche Fragen bezüglich Weihnachten und unser bevorstehenden Winterpause stellte. Schaut also gern mal dort vorbei!
Gleiches gilt CITTI-PARK Kiel sowie für CITTI-PARK Lübeck und CITTI-PARK Flensburg auf Instagram.
Wir freuen uns wirklich sehr darüber, als Cover-Familie für das CITTI-PARK Magazin ausgewählt worden zu sein. Es war eine wundervolle, spannende und besondere Erfahrung, die wir als Familie so schnell nicht vergessen werden! Das sagen auch die Kinder. <3
In diesem Sinne:
Alles Liebe,
eure Mari =)

The post WIR AUF DEM COVER DES NEUEN CITTI-PARK MAGAZINS appeared first on Baby, Kind und Meer.

LILLIS, LOTTES UND TOMS WEIHNACHTSWÜNSCHE 2019

Auf Instagram hatte ich euch bereits immer wieder zwischendurch angedeutet, welches dieses Jahr die großen Weihnachtswünsche von Lilli, Lotte und Tom sind. Einige von euch hatten mich daraufhin auf die Idee gebracht, die Weihnachtswünsche der drei zu verbloggen, gerade weil das Ganze so inspirierend ist und so unterschiedliche Altersklassen dabei sind. Deshalb möchte ich das an dieser Stelle gern tun und freue mich schon sehr darauf! <3
Lilli, Lotte und Tom haben dieses Jahr ziemlich ähnliche Wünsche und eigentlich auch gar nicht viele. Einige Spielzeuge habe ich selbst zusätzlich herausgesucht, um die drei an Heiligabend damit zu überraschen. Außerdem bekommen sie die Geschenke, die ich euch in diesem Post zeige, teilweise von den Großeltern, teilweise von den Tanten und Freunden und teilweise von uns bzw. vom Weihnachtsmann. Ich bin übrigens sehr gespannt, ob dieser uns dieses Jahr noch einmal einen Besuch abstatten wird! Ich fände es ja wirklich schön. Zumal Tom schon ein großes Bild für den Weihnachtsmann gebastelt hat und mir immer wieder erzählt, dass er ihm gern ganz persönlich ein paar Kekse und ein Glas Milch überreichen möchte. =)
Alle Geschenke, die ich euch in diesem Post zeige, findet ihr bei Jollyroom. Es lohnt sich wirklich, einmal in Ruhe dort zu stöbern, denn ihr findet dort eine große Auswahl an tollen Spielzeugen, aber auch Kindermöbeln, Deko und Accessoires. Dort habe ich vor einiger Zeit zum Beispiel die hübschen Jute-Körbe entdeckt, die nun bei allen Kindern auf den Kleiderschränken stehen, gefüllt mit Kuscheltieren. =)
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen und später viel Freude beim Stöbern!

Weihnachtswünsche von Playmobil
Playmobil ist bei uns nach wie vor beliebt, aber es ist tatsächlich so, dass Lilli, Lotte und Tom „altes“ Playmobil zwischendurch aussortieren und sich dann neue Sets wünschen. So hat Tom beispielsweise neulich einige Playmobil Fahrzeuge aussortiert und auch ein paar andere Sets, aus deren Themenwelten er herausgewachsen ist. Oder anders gesagt: Kinder entwickeln ja stets neue Interessen. Das ist ja völlig normal. =)
Gleichzeitig kommen dann neue Playmobil Wünsche auf, denn Playmobil ist und bleibt etwas, mit dem Lilli, Lotte und Tom sehr gern spielen. Wir haben auch immer noch 3 Regalboxen voll Playmobil zu Hause – in jedem Zimmer eine.
Ja, ich würde fast behaupten, dass Playmobil, LEGO und Schleich sowie Toms Straßenteppich mit seinen Spielzeugautos und die Brio Holzeisenbahn die Dinge sind, mit denen hier am häufigsten gespielt wird.
Zu Weihnachten wünschen sich die drei das große Playmobil Piratenschiff, eine Playmobil Piratenbucht sowie Sets aus der Playmobil Space Reihe. Am liebsten auch noch die Feuerwehrstation mit Feuerwehrautos. Aber letztendlich werden wir schauen, welche Wünsche erfüllt werden. Das Piratenschiff und die Piratenbucht stehen dabei aber ganz oben auf der Liste. Außerdem hat Tom in Januar ja auch schon wieder Geburtstag und Lotte im Februar. Ein paar Wünsche dürfen also gern offenbleiben. 😉

Weihnachtswünsche von Schleich
Wie bereits oben erwähnt, sind Schleich Sets, Tiere und Figuren sehr beliebte Spielzeuge bei Lilli, Lotte und Tom. Ganz besonders bei Lilli, die aus diesem Grund auch immer einen festen Platz für ihren Spielteppich samt Pferdewelt in ihrem Zimmer hat. Das konntet ihr neulich in der Roomtour zu ihrem Zimmer bereits sehen.
Deshalb wünschen die drei sich natürlich neue Sets von Schleich sowie ein paar neue Tiere und Figuren. Darunter bewegliche Reiterinnen, etwas aus der Bayala Welt, Futter für die Tiere, kleine Ponys, ein Speedboot und ein Schleich SUV. Insgesamt also eine schöne Mischung.

Weihnachtswünsche von Brio
Brio besitzen wir, seit Lilli ganz klein ist. Seither ist unsere Sammlung stetig gewachsen. Was wir immer brauchen können, sind neue Schienen und Züge.
Beim Stöbern habe ich dann auch noch den tollen Transporthubschrauber entdeckt, den Tom sicher ganz toll finden wird.

Weihnachtswünsche von LEGO
Bei Lillis Roomtour habt ihr es bereits sehen können: LEGO ist hier bei allen hoch im Kurs. Selbst bei Micha und mir. Deshalb haben wir ja auch die große Achterbahn zusammen aufgebaut und auch Micha bekam „LEGO für Große“ von mir zum letzten Geburtstag geschenkt.
Lilli liebt die Harry Potter-Welt von LEGO und hatte sich bereits einige Sets zum Geburtstag gewünscht. Lotte liebt die LEGO Friends Welt. Und Tom aktuell einfach alles, was mit dem Weltall zusammenhängt. Aber auch klassische LEGO Bausteine lassen sich immer toll verschenken.
Und noch mal als ganz besonderer Tipp – dieses Set steht auch auf Lottes Wunschzettel: Es gibt eine ganz tolle LEGO Piraten-Achterbahn. Die passt ja irgendwie auch ganz gut zur Piratenbucht und dem Piratenschiff, oder? =)

Weihnachtswünsche für Naturfreunde und Draußenkinder
Was Lotte sich außerdem sehnlichst wünscht, nachdem wir zuletzt im Lalandia in Billund Schlittschuhlaufen waren, sind eigene Schlittschuhe.
Was für ein wundervoller Wunsch, oder?
Die K2 Schlittschuhe wachsen sogar über einige Größen mit, was ich sehr praktisch finde. Nun muss es nur noch ordentlich schneien und frieren! Also, drücken wir mal die Daumen!
***
Ein weiterer großer Wunsch von ihr ist ein eigener „Stockmann“. Sie sagt, dass dieser so gut in ihr Zimmer passen würde. Am liebsten hätte sie einen echten (haltbaren) Stockmann aus Ästen. Aber in dieser Art oder aus Holz konnte ich nichts finden. Nichts, was lange hält. Deshalb habe ich eine Alternative gesucht und Knerten samt seiner Freundin Karoline entdeckt. Und da Lilli, Lotte und Tom den Film „Mein Freund Knerten“ kennen und mögen, dachte ich, passt das ganz gut.

Weihnachtswünsche für gemütliche Spielzeit drinnen
Weitere Wünsche von Lilli, Lotte und Tom waren die Play-Doh Nudelmaschine, weitere Hot Wheels Spielzeugautos für Tom sowie schöne Puzzles für Lilli.
Lilli hat nämlich aktuell das Puzzlen für sich entdeckt. Und was könnte da besser passen als ein Hogwarts Express-Puzzle? Das ist doch mega!
Und kneten tun wir ja ohnehin sehr gern zusammen. Das ist immer eine schöne Beschäftigung für nasskalte Wintertage. =)

Fazit: Lillis, Lottes und Toms Weihnachtswünsche
Zusammengefasst wünschen sich die drei Erweiterungen oder zusätzliche Sets für Dinge, mit denen sie ohnehin gern spielen bzw. aus Themenwelten, für die sie sich gerade sehr begeistern.
Ich finde ihre Wünsche insgesamt wirklich sehr schön und passend und kann es jetzt schon kaum erwarten, ihnen an Heiligabend beim Auspacken zuzuschauen. Denn ich liebe strahlende Kinderaugen! Außerdem finde ich, gibt es nichts Schöneres, als die neuen Spielzeuge nach dem Auspacken zusammen aufzubauen und anschließend gemeinsam damit zu spielen und auch die Winterferien genau dafür zu nutzen.

Hach, was freue ich mich auf Weihnachten! Ich liebe es einfach, anderen eine Freude zu machen!

Bald können Lilli, Lotte und Tom dann noch ausgiebiger mit Schleich, LEGO, Playmobil, Brio und dem Straßenteppich spielen.
Und zwischendurch können wir dann kneten oder Schlittschuhlaufen gehen. =)

Schaut außerdem gern auf Jollyroom.de vorbei! Dort gibt es auch eine ganz eigene Kategorie mit vielen weiteren schönen Weihnachtstipps.
Im Folgenden verlinke ich euch gern noch einmal all die Kategorien, aus denen ich die Weihnachtsgeschenke für Lilli, Lotte und Tom herausgesucht habe:

Jollyroom – LEGO
Jollyroom – Playmobil
Jollyroom – Brio
Jollyroom – Hot Wheels
Jollyroom – Schleich
Jollyroom -K2 Sports

Na, dann hoffe ich sehr, dass ich euch mit diesem Post inspirieren konnte! =)
Ich wünsche euch viel Freude beim Weihnachtsshopping!
Erzählt außerdem gern, was sich eure Kinder zu Weihnachten wünschen und wie alt sie aktuell sind! Das finde ich nämlich richtig spannend!
Ich freue mich auf eure Kommentare!
Alles Liebe,
eure Mari =)

The post LILLIS, LOTTES UND TOMS WEIHNACHTSWÜNSCHE 2019 appeared first on Baby, Kind und Meer.

MEINE SCHOTTLAND-RUNDREISE 2019

Dieses Jahr war ich zusammen mit meiner Freundin Anneken in Schottland. Ihr wisst schon, dass ist die Freundin, die ich kenne, seit ich elf Jahre alt bin. Wir waren auch schon zusammen in New York und im Westen der USA. Es macht einfach Spaß, mit ihr zu verreisen! Gerade weil wir uns schon so lange kennen. Irgendwie ist das Ganze auch schon fast zu einer jährlichen Tradition bei uns geworden. 😀
Außerdem ist und bleibt das Reisen ein Teil von mir, eine meiner größten Leidenschaften. Mein Herz schreit förmlich danach, die Welt zu entdecken. Dieses Gefühl habe ich, seit ich ein Kind bin. Vermutlich gehört es einfach zu mir. Demnach ist es für mich immer eines der schönsten Erlebnisse, etwas Neues kennenzulernen – neue Städte, neue Orte, neue Länder. Das ist für mich, als würden sich weitere Seiten meines gedanklichen Reisetagebuchs füllen, die dann plötzlich bunt und lebhaft werden und mit emotionalen Erinnerungen verknüpft werden.
Dieses Jahr hatten Anneken und ich uns Schottland als Reiseziel ausgesucht. Auf Instagram hatte ich euch bereits fleißig während der Reise mitgenommen und habe währenddessen und auch bis heute hunderte von Nachrichten von euch zu dieser Reise bekommen. So viele von euch konnte ich durch meine Stories und Fotos für Schottland begeistern. Andere von euch kennen Schottland bereits und können nur bestätigen, wie wunderschön es dort ist. Wiederum andere reisen sehr regelmäßig dorthin. Es war wirklich ein spannender Austausch mit euch. Vielen Dank dafür!
Umso mehr freue ich mich nun darauf, euch von unserer Schottland-Rundreise zu erzählen. Und dafür bringe ich viele, viele Bilder mit!
Passend dazu gibt es auch einen Reisevlog. Dort kommen die Eindrücke vermutlich noch intensiver rüber. Schaut also gern auf unserem YouTube-Kanal vorbei:
–> Unsere Schottland-Rundreise 2019 | Von Edinburgh bis Isle auf Skye
Ich wünsche euch ganz viel Freude mit meinem Reisebericht!

Rundreise durch Schottland: Reiseplanung und Reiseroute
Anneken lebt mit ihrem Freund in England, ihr Freund wiederum war bereits in Schottland und hatte daher einige wertvolle Tipps für uns, welche uns die Planung enorm erleichtert haben. Wichtig war uns, dass wir in der kurzen Zeit möglichst viele Eindrücke einfangen können und dabei auch einige Hotspots abfahren.
Um die Route hat Anneken sich tatsächlich ganz allein gekümmert, genauso um die Unterkünfte. In den verschiedenen Orten und Städten haben wir in kleinen und gemütlichen Airbnbs übernachtet, nur eine Übernachtung fand in einem Hotel statt. Den Mietwagen hatten wir vorab gebucht und direkt am Flughafen in Edinburgh abgeholt.
Unsere Reiseroute war die folgende:
Edinburgh – Stirling – Loch Lomond – Fort William – Isle of Skye (über Loch Ness und Fort Augustus) – Edinburgh
Was wir genau besuchen, besichtigen und erleben wollten, haben wir vorab gemeinsam besprochen und herausgesucht. Wir wären auch unglaublich gern von Fort William aus mit dem Jacobite Steam Train von Fort William nach Mallaig gefahren, doch die Plätze im Zug waren bereits Monate vorher gänzlich ausgebucht. Einzige Chance, die man noch gehabt hätte, wäre, am frühen Morgen zum Bahnsteig zu fahren und dort letzte Tickets abzugreifen. Eine Garantie gibt es dann aber nicht.
Übrigens für alle, die mit dem Jacobite Steam Train begrifflich nichts verbinden, kurz die Info: Das ist sozusagen DIE Harry Potter-Dampflok nach Hogwarts.
So entschieden wir uns letztendlich aber dafür, zum Aussichtspunkt zu fahren und der Lok beim vorbeifahren zuzuschauen. Und ich habe fast das Gefühl, dass das noch beeindruckender war als im Zug zu sitzen. 😉 Und nach Mallaig sind wir trotzdem kurz gefahren. Aber dazu später mehr.
Das einzige, was wir sonst noch vorab gebucht haben, war der Harry Potter Escape Room in Edinburgh. Alles andere haben wir spontan vor Ort entschieden.

Erster Stopp: Edinburgh
Edinburgh Castle
Wir erreichten Edinburgh am späten Vormittag und hatten dadurch einen ganzen Tag in der wunderschönen und zugleich gemütlichen Stadt vor uns. Diesen haben wir auch bestmöglich genutzt, denn bereits am nächsten Tag sollte es weiter nach Stirling gehen.
Edinburgh ist einfach sehenswert und besticht durch ein ganz besonderes Flair. Alles sieht so wunderschön dort aus! Außerdem kann man Edinburgh wunderbar zu Fuß durchlaufen, denn alles liegt sehr nahe beieinander.
Angeschaut haben wir uns das Edinburgh Castle, allerdings nur von außen, weil die Zeit sonst zu knapp gewesen wäre. Doch allein das war beeindruckend.

The Closes of Edinburgh
Außerdem haben wir uns die verschiedenen Closes in Edinburgh angeschaut. Die berühmteste ist die „Mary King’s Close“. Übersetzt bedeutet „Close“ so viel wie „kleine Gasse“.
In Edinburgh gibt es unzählige dieser Gassen, die wirklich sehr eng und schmal sind. Die Gassen entstanden im Mittelalter, als die Bevölkerung rasch wuchs, es mehr Platz brauchte und Edinburgh sich daraufhin in die Höhe statt in die Breite ausdehnte. Dadurch sind enge und teilweise düstere Gassen zwischen den hohen Hausfassaden entstanden, die heute ziemlich speziell, aber auch beeindruckend aussehen.

Scott Monument
Auch das Scott Monument haben wir uns angesehen. Es liegt direkt an der Princes Street in den Princes Gardens in einem kleinen öffentlichen Park. Es ist also frei zugänglich.

Gewidmet wurde das Monument dem schottischen Autor Sir Walter Scott.

The Elephant House – The „birthplace“ of Harry Potter
Außerdem durfte ein Besuch von „The Elephant House“ nicht fehlen. Das ist ein kleines gemütliches Café und Restaurant, das aufgrund der roten Fassadenfarbe nicht zu übersehen ist.

Solltet ihr mal in Edinburgh sein und Harry Potter-Fans sein, fahrt dorthin! Denn in diesem Café ist Harry Potter entstanden. Ja, Joanne K. Rowling hat dort mit ihrer Harry Potter-Geschichte begonnen und sie auch regelmäßig dort weitergeschrieben.

Wir haben auch im Elephant House gegessen. Dort findet ihr auch Fotos von Joanne K. Rowling, wie sie im Café sitzt und schreibt, sowie Autogramme.

Und nicht zuletzt sind die Toiletten äußerst sehenswert. Dort könnte man ziemlich viel Zeit verbringen, wenn man wollte. 😉

Und das Essen hat auch super geschmeckt!

Harry Potter Escape Room
Am Abend haben wir dann noch ein Harry Potter Escape Room gespielt. Bei diesem konnte man übrigens vorher entscheiden, ob man für die Guten oder die Bösen spielt. Wir haben uns für die Seite des dunklen Lords entschieden. Einfach, um mal zu sehen, wie das so ist. 😀
Vor dem Spiel durften wir uns richtige Roben anziehen und wurden anschließend eingesperrt, um mit ganz viel Logik, Geschick und Magie alle Rätsel zu lösen. Leider haben wir es nicht ganz geschafft, aber die Mitarbeiterin dort sagte auch, dass es zu zweit wirklich sehr schwierig sei und wir uns gut geschlagen hätten. 😉

Zu Fuß durch Edinburgh
Da wir die ganze Stadt zu Fuß abeglaufen sind, haben wir natürlich noch viele weitere schöne Dinge gesehen und erlebt und die ganze Atmosphäre der Stadt einfach auf uns wirken lassen.
Mein Fazit: Edinburgh ist wirklich sehenswert und sehr gemütlich!
Seid allerdings gewarnt: An den Abenden und an Wochenenden kann es dort sehr voll und sehr laut werden, denn dann wird viel gefeiert und getrunken. 😉

Zweiter Stopp: Stirling
Stirling Castle
Am nächsten Morgen ging es von Edinburgh weiter nach Stirling. Die Entfernung betrug nur 1,5 oder 2 Stunden mit dem Auto, es war also eine recht kurze Fahrt.
In Stirling angekommen, brachten wir erst einmal all unsere Sachen ins Airbnb und fuhren dann zum Stirling Castle.
Das Schloss sieht wirklich wunderschön aus und es liegt auch so fantastisch, dass man wirklich das Gefühl hat, sich einem Film oder einer anderen Zeit zu befinden.

Außerdem hat man von dort oben eine fantastische Aussicht über Stirling.

Church of the Holy Rude und Star Pyramid
Vom Schloss aus gelangt man fußläufig zum angrenzenden Friedhof. Wiederum dort befindet sich die Church of the Holy Rude und gegenüber die Star Pyramid. Letztere wurde 1863 von William Drummond erbaut und ist all jenen gewidmet, die in Schottland wegen der bürgerlichen und religiösen Freiheit den Märtyrertod erlitten haben.

Der Blick über den Friedhof ist bewegend und zugleich beeindruckend. Wiederum vom Friedhof aus hat man einen sehr guten Blick auf das Stirling Castle.

Kings Park
Vom Schloss aus sind wir zu Fuß durch die Altstadt spaziert bis zum Kings Park, der wirklich sehr idyllisch ist und schön liegt.
Außerdem hat man dort aus noch mal einen tollen und sehr freien Blick auf das Schloss.

Wallace Monument
Nach einem langen Spaziergang marschierten wir zurück zum Auto und fuhren weiter zum Wallace Monument. Das ist das Denkmal, das ihr oben bei der Aussicht vom Schloss aus schon weit entfernt im Hintergrund sehen könnt.
Das Wallace Monument ist das wohl berühmteste Wahrzeichen Stirlings. Man sieht es fast von überall aus – schon aus weiter Entfernung. Es ragt dort über die Felder, wo William Wallace seine Truppen in der Schlacht von Stirling Bridge zum Sieg führte. William Wallace ist ein schottischer Nationalheld und wird auch als Schottlands „Braveheart“ betitelt.
Zum Wallace Monument müsst ihr ein ganzes Stück vom Parkplatz aus bergauf laufen. Als wir ankamen, hatte das Monument bereits geschlossen. Ansonsten kann es auch von innen heraus besichtigt werden. Und nicht zuletzt ist die Aussicht von dort oben phänomenal.

Dritter Stopp: Loch Lomond
Zwischenstopp Kilcreggan
Auf der Fahrt nach Loch Lomond kamen wir am kleinen Örtchen Kilcreggan vorbei. Wir mussten einfach anhalten und es uns anschauen. Es war so schön und gemütlich dort!

Wir verbrachten etwas Zeit dort am Strand und genossen das schöne Wetter.

Und genau das ist es, was ich bei Roadtrips so liebe! Man sieht so viel, kann jederzeit anhalten und ist zeitlich relativ flexibel. Das ist einfach unbezahlbar!

Argyll Forest Park – Waterfall Trail
Anschließend ging es weiter nach Loch Lomond. Wir brachten unsere Sachen ins Airbnb und fuhren anschließend in den Argyll Forest Park.

Von dort aus gibt es viele unterschiedliche Wanderwege. Wir entschieden uns für den „Waterfall Trail“ und haben diese Entscheidung in keiner Minute bereut. Der Weg war so wunderschön! Es ging mitten durch den dichten Wald, der schon fast einem Dschungel glich, über kleine Brücken und immer wieder bergauf und bergab, stets mit dem Rauschen des Wasserfalls im Hintergrund.

Loch Lomond
Und natürlich fuhren wir auch zum Loch Lomond. Dieser gilt übrigens als schönster See Schottlands. Er liegt knapp 20 km nordwestlich von Glasgow und ist seit 2002 Teil des Nationalparks Loch Lomond and the Trossachs.
Wir hatten übrigens auch überlegt, einen Abstecher nach Glasgow zu machen, doch dafür war unsere Zeit letztendlich leider zu knapp. Beim nächsten Mal dann! =)
Und was Loch Lomond betrifft, kann ich nur bestäigen, dass dieser See wunderschön liegt und die Umgebung drum herum einfach unfassbar schön ist. Der Blick über den See lässt einen wirklich einen ganzen Moment lang innehalten.

Vierter Stopp: Fort William
Von Loch Lomond ging es schließlich mit ganz viel Euphorie und Energie weiter Richtung Fort William.

Zwischenstopps in den Highlands
Die Fahrt nach Fort William war eine der schönsten. Wir mussten so oft anhalten, aussteigen, tief durchatmen und den Ausblick sacken lassen. Diese Natur! Diese Landschaft! Alles sah so wunderschön aus – ganz egal in welche Richtung man schaute.
Es war wirklich, als befände man sich mitten in einem Film wie „Herr der Ringe“. Einfach unglaublich!

Ich meine, schaut euch doch mal die Gegend an! Einfach alles! Wenn ich könnte, würde ich mich jetzt sofort noch einmal dorthin beamen. <3

Hagrid’s Hut Filming Location
Natürlich ließen wir es uns auch nicht nehmen, an dem Ort vorbeizuschauen, an dem in einigen der Harry Potter-Filme Hagrids Hütte stand.
Schaut euch mal an, wie Hagrids Hütte im Film aussah:

Und nun der Platz, an dem wir standen:

Ihr gelangt dort am besten hin, wenn ihr am „Clachaig Inn“ parkt. Von dort aus müsst ihr dann ein kleines Stück zu Fuß an der Straße entlanglaufen und dann ein kleines bisschen wandern. Es ist aber wirklich nicht weit. Zu Fuß sind es von dort aus vielleicht 5-10 Minuten. =)

Glenfinnan Viaduct Viewpoint – Aussicht auf den „Harry Potter“ Steam Train
In Fort William blieben wir übrigens zwei Nächte. De nächsten Tag nutzten wir direkt dafür, um zum Glenfinnan Viaduct Viewpoint zu fahren. Die genauen Zeiten, wann die Dampflok dort vorbeifährt, könnt ihr diversen Internetseiten und Fahrplänen entnehmen.
Dieser Tag war übrigens der einzige von allen, an denen es regnete. Außerdem hing ein dichter Nebel in der Luft. Erst war ich etwas enttäuscht, weil ich dachte, wir würden dadurch schlechte Sicht auf den Steam Train haben. Doch als wir schließlich am Viaduct Viewpoint ankamen, wusste ich: Es hätte kein besseres Wetter sein können! Ganz wirklich! Die Atmosphäre durch den Regen und den Nebel war magisch!

Übrigens pilgern wirklich viele, viele, viele(!) Menschen zu diesem Aussichtspunkt. Ihr solltet also früh losziehen, um einen möglichst guten Platz zu ergattern. 😀

Anneken und ich waren rechtzeitig da, stellten unsere Kameras ein und machten uns bereit.
Und dann kam es irgendwann – ganz leise und noch recht weit entfernt – das Tuckern der Dampflok! Es wurde lauter und lauter, Dampf tauchte zwischen den Baumkronen und dem Nebel auf und dann kam sie, die Lok. Es war atemberaubend! Ich sage euch, diesen magischen Moment werde ich mein ganzes Leben lang nicht vergessen!
Auf den nachfolgenden Bildern seht ihr, wie sich die Lok nach und nach näherte:

Dieser Anblick, das Tuckern, das Tuten der Lok, der Dampf, der Nebel, die gesamte Atmosphäre! Wirklich wundervoll!

Und übrigens: Genauso schnell wie alle Menschen dorthin pilgerten, verschwanden sie auch wieder, sobald die Lok vorbeigefahren ist.
Anneken und ich blieben allerdings noch eine ganze Weile – trotz Regen – und ließen die Magie auf uns wirken.

Loch Eilt – Dumbledore’s Grave Filming Location

Unseren nächsten Stopp planten wir an einem weiteren Filmset ein, nämlich dem von Dumbledores Grab. Allerdings war es wirklich schwierig, dorthin zu gelangen, denn wir fuhren die ganze Zeit am Loch Eilt vorbei, es gab aber nirgends eine Halte- oder Parkmöglichkeit.
Loch Eilt liegt übrigens zwischen Glennfinnan und Lochailort. Auf dem See befinden sich viele kleine Inseln.
Auf jeden Fall hatten wir schon fast aufgegeben, als wir dann doch plötzlich eine kleine Straße entdeckten, die eigentlich nur zu einem einzigen Haus führte. Sie war breit genug, dass wir sie kurzzeitig zum Parken nutzen konnten. Und von dort aus führte ein kleiner Wanderweg ab. Dieser war ziemlich abenteuerlich. Es ging über Stock und Stein, über Wasser und unter einer kleinen Brücke hindurch.

Aber schließlich kamen wir an dem Spot an, den wir uns gewünscht hatten. Die kleine Insel, auf der sich in den Filmen Dumbledores Grabstätte befindet, lag direkt vor uns.
Die kleine Insel heißt übrigens „Eilean na Moine“, auf Google Maps findet ihr sie hier.

Mallaig
Von dort aus fuhren wir weiter nach Mallaig. Diese Ortschaft wäre übrigens das Ziel gewesen, wären wir mit dem Steam Train gefahren. Wir sind nun selbst mit dem Auto dorthin. Leider regnete es aber zwischenzeitlich so sehr, dass wir nur kurz durchmarschierten, eine Kleinigkeit essen gingen und einen kurzen Blick auf den Bahnhof des Steam Trains warfen (… der dort übrigens auch zu diesem Zeitpunkt stand, leider habe ich aber versäumt, ein Foto zu machen).

Silver Sands of Morar
Der Ausflug an die „Silver Sands of Morar“ war ein Tipp des Eigentümers unseres Airbnbs. Und ein absolut weiterempfehlenswerter Tipp, wie ich finde!
Man mag kaum glauben, dass zwischen den Städten, Dörfchen und Highlands ein solch wunderschöner Strand liegt. Aber das tut er. Feiner, weißer Sand zieht sich dort entlang und der gesamte Strand liegt richtig ruhig und idyllisch. Einfach wunderschön! Und er liegt sozuagen auf dem Weg, wenn ihr von Fort William nach Mallaig fahrt.

Steall Waterfall (Fort William)
Ein weiteres Ausflugsziel, das wir bereits von zu Hause aus herausgesucht haben, war die Wanderung zum Steall Waterfall. Und eines sage ich euch: Allein die Fahrt dorthin ist ein Abenteuer!
Ganz zum Schluss kommt ihr nämlich nur noch über eine Single Track Road weiter. Aber nicht nur das: Die gesamte Straße ist wie eine Achterbahn! Es geht die ganze Zeit von einer Kurve in die nächste und dabei bergauf und bergab und bergauf und bergab. Es war wirklich die „gewellteste“ Straße, die ich je erlebt habe. 😀

Am Ende der Straße könnt ihr dann parken und euch von dort aus auf den Weg zum Wasserfall begeben. Wir brauchten etwa 20-30 Minuten in normalem Schritttempo, bis man den Wasserfall bereits gut sehen konnte. Wenn ihr ganz nahe bis zum Wasserfall wandern möchtet, würde ich auf jeden Fall eine Stunde Fußweg pro Strecke einplanen.
Der Weg selbst ist aber auch recht abenteuerlich. Man muss wirklich wandern: Bergauf und bergab und über viele Steine und Felsen. =)

Aber überall zwischendurch habt ihr wunderschöne Aussichten.

Wenn ihr dann aber erst mal am Wasserfall angekommen seid, wisst ihr sofort, dass sich der Weg gelohnt hat. =)

Fünfter Stopp: Isle of Skye
Zwischenstopp: Loch Ness
Unser letztes Ziel war die Isle of Skye. Den Weg dorthin planten wir allerdings so ein, dass wir am berühmten Loch Ness vorbeifuhren. Da sich dieser See sehr in die Länge zieht, konnten wir sogar sehr lange am Loch Ness vorbeifahren. Parkmöglichkeiten gibt es entlang der Straße reichlich, gefühlt alle fünfzig Meter. Solltet ihr also mal dort sein, habt ihr definitiv ausreichend Haltemöglichkeiten und Aussichtspunkte. =)

Zwischenstopp: Fort Augustus
Und auch in Fort Augustus machten wir Halt. Dort gibt es viele kleine Läden, Restaurants und Cafés und zudem die Möglichkeit, Fähren zu buchen, mit denen ihr über den Loch Ness fahren könnt. Das kleine Örtchen ist richtig gemütlich und genau wie alle anderen Ortschaften, die wir in Schottland kennengelernt haben, atmosphärisch und sympathisch.

Von dort aus gibt es auch einen tollen Viewpoint über Loch Ness. Es lohnt sich also definitiv, einmal dort anzuhalten. =)

Zwischenstopp: Eilean Donan Castle
Wenn ihr ein wunderschönes Schloss sehen möchtet, das aussieht, als wäre es einem Märchen entsprungen, fahrt unbedingt zum Eilean Donan Castle. Es befindet sich am Loch Duich in den westlichen Highlands und liegt auf einer kleinen Landzunge. Bei Flut ist es nur über eine Fußgängerbrücke zu erreichen.
Besonders hübsch soll das Schloss auch am Abend aussehen, wenn es beleuchtet wird.
Wir haben es tagsüber besichtigt und fanden – genau wie beim Steam Train – gerade den Nebel, der um das Schloss lag, wunderschön.

Isle of Skye
Auf der wunderschönen Insel „Isle of Skye“ kamen wir erst in der Abenddämmerung an, sodass wir dort am ersten Abend nichts mehr unternahmen. Wir machten es uns in unserem Airbnb gemütlich und freuten und schon auf den nächsten Tag, denn auf der Isle of Skye gibt es so viel Schönes zu entdecken!
Übrigens war die Fahrt dorthin nicht weniger beeindruckend als die Fahrt nach Fort William.
Seht selbst:

Isle of Skye: Old Man of Storr
Am nächsten Morgen standen wir extra früh auf, um zum Old Man of Storr zu fahren. Zum einen, weil wir ihn nicht allzu überfüllt besteigen wollten, zum anderen, weil wir am Tag so viele tolle Ziele eingeplant hatten.
Der Old Man of Storr ist eine knapp 50m hohe Felsnadel auf der Isle of Skye, die man schon von Weitem sieht.

Der Weg dort hinauf ist schon relativ schwierig. Für Anneken, die regelmäßig mehrere Stunden wandert, war es kein Problem. Ich kam schon ordentlich ins Schwitzen und musste zwischendurch Pausen machen. So ging es auch vielen anderen, die den Berg hinaufstiegen. Es geht nämlich ununterbrochen steil bergauf, der Boden ist teilweise sehr schlammig, rutschig, bröckelig und felsig. An manchen Stellen gleicht der Weg eher breiten großen Treppenstufe aus Stein als einem normalen Weg. Es ist also schon recht anstrengend.

Aber ist man erst mal oben angekommen, hat sich der Weg definitiv gelohnt!

Die Aussicht ist phänomenal!

Isle of Skye: Single Track Roads
Fast die gesamte Isle of Skye – oder zumindest fast alles, was wir von ihr gesehen haben, besteht aus Single Track Roads. Das heißt, manchmal müsst ihr etwas Geduld einplanen, wenn viel Gegenverkehr herrscht. Manchmal müsst ihr zurücksetzen, manchmal warten und vor allem vorausschauend fahren.
Und nicht zuletzt laufen überall auf den Straßen Schafe herum. 😀

Dafür könnt ihr aber auch an vielen, vielen Stellen halten und die Natur genießen. Einfach aussteigen und sich umschauen. Das funktioniert auf der Isle of Skye ganz wunderbar – denn es sieht überall wunderschön aus, egal in welche Richtung man schaut.

Isle of Skye: Loch Mealt
Ein weiteres schönes (und zugleich beliebtes) Ausflugsziel ist der Loch Mealt. Er liegt im Nordosten der Insel. Dort befindet sich auch ein wunderschöner Wasserfall, der aus einem Bach entspringt. Ihr könnt ihr der Nähe parken, einen Viewpoint gibt es dort auch.

Isle of Skye: Duntulm Castle
Das Duntulm Castle ist eine Ruine einer mittelalterlichen Festung. Allerdings liegt diese Burgruine so beeindruckend, dass ich euch auch hier nur dringend empfehlen kann, einmal zu halten und euch die gesamte Gegend um die Schlossruine herum anzuschauen.

Isle of Skye: Fairy Glen
Fairy Glen war der für mich schönste Ort auf ganz Isle of Skye. Einem Mythos nach leben dort Feen oder Engel. Und man könnte fast meinen, dass das wahr ist, denn wenn man sich die Gegend der Feen anschaut, muss man wirklich kurz innehalten und einfach genießen. Die Gegend dort sieht aus wie eine Traumwelt. Wie ein Märchen oder ein Teil eines Fantasyfilms.
Alles ist so grün und hübsch und gleichzeitig liegt das Dorf der Feen ein wenig verborgen. Und nicht zuletzt ist der berühmte Steinkreis etwas, dass der ganzen Magie den letzten Schliff verleiht.

Isle of Skye: Fairy Pools
Ebenso magisch und wunderschön ist der Wanderweg entlang der Fairy Pools. Nur wenige Minuten vom Parkplatz entfernt befindet sich der erste Fairy Pool und von dort aus folgen immer weitere. Die Fairy Pools bestehen aus ganz vielen kleinen und unterschiedlichen Wasserfällen, die in Pools mit klarem Wasser münden.
Es gab sogar einige Leute, die in den Pools gebadet haben. Dabei war das Wasser eiskalt! Brrr…

Aber auch der Weg zu den Fairy Pools ist besonders und macht richtig Spaß. =)

Auf jeden Fall war es wunderschön dort. Wir blieben bis zum Sonnenuntergang und empfanden dieses Ausflugsziel als einen schönen Abschluss unserer Rundreise.

Isle of Skye: Weitere Eindrücke
Isle of Skye hat aber noch so viel mehr zu bieten! Wir haben es gerade einmal geschafft, die Hälfte der Insel zu erkunden.
Wenn ich noch einmal dorthin reisen würde, würde ich definitiv mehr Zeit einplanen. Das Schöne ist nämlich, dass ihr wirklich überall anhalten könnt und tatsächlich überall etwas zum Staunen finden werdet.
Im Folgenden noch ein paar weitere Eindrücke von unserer Zeit auf der Isle of Skye:
Hochlandrinder:

Sligachan Bridge:

Wunderschöne Aussichten auf Isle of Skye:

Letzter Stopp: Zurück nach Edinburgh
Die letzte Fahrt war die längste von allen. Von der wunderschönen Isle of Skye ging es 5,5-6 Stunden Autofahrt zurück nach Edinburgh. Dort übernachteten wir dann noch ein letztes Mal und flogen schließlich am nächsten Tag nach Hause.
Auf dem Weg nach Edinburgh machten wir aber noch zwei weitere schöne Zwischenstopps.
Zwischenstopp Carrbridge
In Carrbridge, einem wirklich sehr kleinen Dörfchen, aßen wir zu Mittag und schauten uns außerdem die berühmte Steinbrücke an.

Bei dieser Brücke handelt es sich nämlich um die älteste Steinbrücke im Hochland.

Zwischenstopp: North Queensferry South Bay
Auch hier hielten wir kurz, vertraten uns etwas die Beine und schauten uns die Forth Rail Bridge an. Über die zweite Brücke auf der anderen Seite, die Forth Road Bridge, fuhren wir schließlich weiter nach Edinburgh.

Nun sind wir am Ende unserer Schottland-Rundreise angekommen. Ich hoffe sehr, der Blogpost hat euch gefallen und dass ich euch für Schottland begeistern konnte!
Manchmal sind die schönsten Reiseziele gar nicht so weit weg. Das habe ich bei dieser Reise definitiv festgestellt. Außerdem habe ich von vielen gehört, dass Schottland von der Natur her absolut mit Neuseeland mithalten kann.
Ich bin mir hundertprozentig sicher, dass ich mir Schottland eines Tages noch einmal ansehen werde und dann zusammen mit Micha und den Kindern. Und darauf freue ich mich jetzt schon!

Solltet ihr noch irgendwelche Fragen zu unserer Reise haben, stellt sie gern in den Kommentaren!
Und vergesst nicht, euch auch unseren Reisevlog dazu anzuschauen:
–> Unsere Schottland-Rundreise 2019 | Von Edinburgh bis Isle auf Skye
Erzählt außerdem gern, wer von euch schon mal in Schottland war oder in nächster Zeit vorhat, dorthin zu reisen! War vielleicht auch schon jemand von euch in Irland? Wie ist es vergleichsmäßig dort? Denn auch dieses Reiseziel reizt mich sehr.

Ich freue mich auf eure Erzählungen!
Alles Liebe,
eure Mari =)

The post MEINE SCHOTTLAND-RUNDREISE 2019 appeared first on Baby, Kind und Meer.

UNSER PATENKIND AUS KAMBODSCHA

Kürzlich hatte ich euch davon erzählt, dass wir eine Patenschaft für die zehnjährige Chantha aus Kambodscha aufgenommen haben. Unsere Patenmappe hatten wir persönlich bei Plan International Deutschland in Hamburg abgeholt und dabei einen Blick hinter die Kulissen geworfen, der nicht nur spannend, sondern auch ziemlich bewegend war.
Falls ihr unseren Beitrag dazu noch einmal lesen möchtet, könnt ihr das gern jederzeit tun:
–> Zum Blogpost „Wir wollen helfen: Über unsere Patenschaft bei Plan International“
Mittlerweile haben wir schon die ersten Briefe an Chantha versendet und uns noch ausführlicher und intensiver mit Kambodscha und den Sorgen und Problemen der dortigen Bevölkerung und damit auch der Familie von Chantha auseinandergesetzt. Und je mehr ich über all das nachdenke, umso weniger erscheint es mir selbstverständlich, wie gut es uns selbst geht. Ich finde, dafür sollten wir viel öfter dankbar sein; das Ganze jederzeit zu schätzen wissen. Ich meine, im Grunde wissen wir vieles über Armut auf dieser Welt, doch oft schauen wir gar nicht genauer hin, was eigentlich sehr schade ist, weil es so einfach und schnell gehen kann, zu helfen – auf viele verschiedene Arten und Weisen. Eine Patenschaft zu übernehmen ist eine davon und ich finde es wirklich schön, dass wir das Ganze als Familie angegangen sind und die Kinder seither oft nach Chantha fragen oder Dinge über ihr Land erfahren wollen.
Aus diesem Grund möchte ich euch heute noch ein bisschen mehr über eine und auch speziell unsere Patenschaft bei Plan International erzählen und euch noch einmal dazu ermutigen, ebenfalls eine Patenschaft zu beantragen oder vielleicht eine zu Weihnachten zu verschenken, denn das ist wirklich eine gute Sache.

Plan International in Kambodscha
Wie in vielen armen Ländern und Gebieten dieser Welt herrschen auch in Kambodscha klassische Probleme wie der Mangel an Lebensmitteln, eine unzureichende Trinkwasserversorgung, mangelnde medizinische Versorgung, fehlende Schulbildung oder frühzeitiger Abbruch der Schulausbildung, Unterdrückung und Menschenrechtsverletzungen.
Plan International unterstützt das Programmgebiet in Kambodscha dabei, diese Probleme nachhaltig zu beheben, indem vor allem Hilfe zur Selbsthilfe geleistet wird.
Dabei wurden bereits folgende Ziele erreicht:

Es wurden neun neue Gesundheitszentren gebaut und fünf renoviert. Diese Kliniken werden jährlich von knapp 71.000 Menschen besucht.
198 Vorschulklassen wurden mir Lehr- und Lernmaterial ausgestattet und Lehrkräfte geschult. Zusätzlich wird der Bau von 34 Grundschulen sowie weiterführenden Schulen unterstützt, die außerdem mit allem, was vor Ort benötigt wird, ausgestattet werden. Aufgrund dieser Maßnahmen stieg die Abschlussrate an den weiterführenden Schulen von 50 auf 78 Prozent.
Es wurden bereits 778 Brunnen und Wasseraufbereitungssysteme gebaut, sodass knapp 60.000 Menschen Zugang zu sicherem Trinkwasser erhielten.
Der Besuch der Schulen wurde zusätzlich durch den Bau von Schulküchen gefördert. Außerdem wird Frühstück und Nahrung für die Schulkinder bereitgestellt. Und nicht zuletzt wurden die Schulen mit Brunnen, Spielplätzen und Bibliotheken ausgestattet.

Mädchen in Kambodscha
Selbstverständlich möchte Plan International dem gesamten Programmgebiet helfen und dabei vor allem Kinder schützen und sie in ihren Rechten stärken. Das gilt auch für ganze Familien, die ihre Rechte oftmals nicht einmal kennen oder sich schwertun, diese durchzusetzen. Für Mädchen setzt sich Plan International dabei ganz besonders ein. Das liegt daran, dass Mädchen in Ländern wie Kambodscha bis heute benachteiligt werden. Oft stellen sie sogar einen Ballast für die Familie da und werden von der Dorfgemeinschaft entsprechend behandelt.
Es gehen wesentlich weniger Mädchen zur Schule als Jungs, zudem gibt es weitere Barrieren wie sexuellen Missbrauch und Gewalt. Aus Gründen wie diesen haben Mädchen schlechtere Chancen auf eine gute Ausbildung. Plan International möchte Mädchen stärken und sich für ihre Bedürfnisse einsetzen.

Kinder in Kambodscha
Plan International setzt sich für das Kinderrecht auf wirtschaftliche Sicherheit ein sowie für das Kinderrecht auf Schutz und Hilfe in Notsituationen. Und nicht zuletzt für das sehr wichtige Kinderrecht auf Schutz vor jeglicher Form von Misshandlung, Vernachlässigung, Ausbeutung und Gewalt. Denn eine nationale Umfrage ergab eine alarmierende Zahl an körperlicher und emotionaler Gewalt von Kindern unter 18 Jahren.
Und auch Jugendlichen werden vor Ort Kompetenzen vermittelt, um sie auf ein selbstbestimmtes Leben vorzubereiten.

Unser Patenkind Chantha aus Kambodscha
Chantha ist zehn Jahre alt und damit genauso alt wie Lilli. Aus diesem Grund können wir uns sehr gut vorstellen, in welcher Lebensphase sie sich gerade befindet. Sie hat Geschwister und lebt mit ihrer Familie in einer Dorfgemeinschaft in einem Haus aus Holz. Sie geht zur Schule, die fußläufig etwa 30 Minuten von ihr entfernt liegt, und hat alle Grundimpfungen erhalten.
Trinkwasser bekommt die Familie aus einem Bohrbrunnen, der ca. 5 Minuten zu Fuß von ihrem Zuhause entfernt liegt.

Zusammen mit unserer Patenmappe haben wir zwei Bilder von ihr erhalten – eines von ihr und eines von ihr und ihrer Schwester. Dass es gleich zwei Bilder waren, hat uns natürlich sehr gefreut.
Lilli findet es außerdem ziemlich „cool“, dass Chantha genauso alt ist wie sie, sogar fast auf den Tag genau. Und Lotte findet es einfach nur schön, Fotos für Chantha zu machen, Bilder für sie zu malen und sie mit weiteren Briefen zu überraschen. Das ist wirklich total ihr Ding und schön zu beobachten. =)

Unser erster Brief ist bereits abgeschickt. Dafür gab es eine Vorlage in der Patenmappe, aber man hätte ihn natürlich auch gänzlich selbst gestalten können. Für Lilli fand ich diese Vorlage jedoch gar nicht schlecht, sondern gerade für den Erstkontakt sehr hilfreich.
In dem Brief hat Lilli sich kurz vorgestellt, von ihrem Zuhause und ihren Haustieren erzählt und geschrieben, worauf sie sich demnächst besonders freut. Und dazu wurde noch gemalt und gebastelt und wir haben zusammen ein paar Kleinigkeiten besorgt wie Haargummis und Haarspangen und außerdem noch Fotos von uns beigelegt.

Und nun hoffen wir natürlich sehr, dass wir eine Antwort von Chantha erhalten werden, auch wenn wir wissen, dass wir uns dafür ein wenig gedulden müssen. =)
Deshalb noch mal als Hinweis an dieser Stelle: Hinter dem Briefverkehr stecken viel Aufwand und Logistik, sodass es durchschnittlich etwa 5-6 Monate dauern kann, bis man eine Antwort vom Patenkind erhält. Deshalb kann man auch per E-Mail mit seinem Patenkind kommunizieren. Das geht über die Webseite von Plan International und ist viel schneller.
Dennoch finde ich für Lilli, Lotte und Tom gerade den klassischen Weg so schön, nämlich einen „echten“ Brief zu schreiben. Das fühlt sich einfach noch persönlicher an.

Fazit: Unsere Erfahrungen mit einer Patenschaft bei Plan International
Wie ich schon im letzten Post schrieb, empfinde ich es als ein schönes Gefühl, etwas Gutes zu tun. Und besonders positiv bei der Patenschaft ist es doch, dass wir Lilli, Lotte und Tom in das, was wir da machen, integrieren können. Denn als Eltern sind wir ein Vorbild und wenn wir von Anfang an zeigen, dass es schön und zugleich wichtig ist, Menschen zu helfen, denen es nicht so gut geht wie uns selbst und bei denen vieles nicht so selbstverständlich ist wie bei uns, ist das auf jeden Fall etwas Nachhaltiges.
Auch vor Ort spenden und helfen wir regelmäßig verschiedenen Institutionen und bedürftigen Familien. Dafür haben Lilli und Lotte schon sehr, sehr oft Spielzeuge aussortiert und weitergegeben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Micha und ich den Kindern sehr gut nahebringen, dass all die Möglichkeiten, die wir als Familie in unserem Leben haben, nicht selbstverständlich sind. Das erfahren sie natürlich auch immer wieder auf Reisen wie beispielswiese in Thailand, wenn sie dann einfach vor Ort sehen, wie andere Menschen leben und wie andere Kulturen funktionieren.
Seit wir Chantha als Patenkind haben, denken die Kinder oft an sie. Wenn wir basteln, basteln sie etwas für Chantha mit. Wenn wir malen, malen sie etwas für Chantha mit. Und wenn wir Fotos machen, überlegen sie sich ein passendes Motiv für Chantha. Natürlich sei gesagt, dass das Ganze jetzt noch ganz neu und deshalb besonders spannend ist, aber ich denke, das wird dann irgendwann noch einmal gefördert, sobald der erste Brief von Chantha zurückkommt. Und darauf freuen wir uns schon sehr! =)

Eine Patenschaft abzuschließen ist wirklich ganz einfach und unkompliziert. Auf der Website von Plan International Deutschland könnt ihr euch noch einmal in aller Ruhe über alle Details informieren. Und wie ich nun bereits öfter andeutete, lässt sich eine Patenschaft auch wunderbar verschenken. Gerade in Hinblick auf Weihnachten ist das doch eine wundervolle Idee, oder?
Vielleicht habt ihr ja Lust zu erzählen, ob ihr ebenfalls ein Patenkind in einem Entwicklungsland habt und wie eure Erfahrungen mit eurer Patenschaft sind? Was tut ihr sonst, um anderen Menschen zu helfen? Spendet ihr zwischendurch etwas oder helft ehrenamtlich irgendwo aus?
Ich bin wirklich sehr gespannt auf eure Erzählungen!
Alles Liebe,
eure Mari =)

The post UNSER PATENKIND AUS KAMBODSCHA appeared first on Baby, Kind und Meer.

LOTTES NEUES KINDERZIMMER

Lillis und Toms neue Kinderzimmer habe ich euch bereits gezeigt, verlinke euch die jeweiligen Blogposts und Videos dazu aber auch noch einmal weiter unten. Auf das Zimmer von Lotte musstet ihr am längsten warten. Nun ist aber auch dieses Zimmer fertig und es ist wunderschön geworden! Ein richtiges „Dschungelzimmer“, wie Lotte es am liebsten nennt. Und sie ist so glücklich darin! Das könnt ihr euch gar nicht vorstellen! Wie oft sie sich für das neue Zimmer bedankt und wie wohl sie sich nun darin fühlt! <3
Deshalb kann ich es nur immer wieder sagen: Die Renovierung der drei Kinderzimmer hat sich wirklich gelohnt! Wir alle fühlen uns jetzt wohler, uns allen gefallen die Zimmer jetzt besser, und wir alle sind froh, dass die Zimmer weniger gefüllt sind, denn das hat uns schon eine ganze Zeit lang ziemlich gestört. Aber wie das so ist und auch bei uns war, schiebt man die Dinge gern vor sich her. Umso stolzer sind wir nun, dass wir das Ganze vor einigen Wochen angegangen sind und mittlerweile sogar fertig sind.
Als nächstes wird dann der Dachboden renoviert und im neuen Jahr das Erdgeschoss. Auch darauf könnt ihr schon mächtig gespannt sein! Denn auch dort wird es große Veränderungen geben!
Falls ihr euch Lillis und Toms Roomtour noch einmal anschauen wollt, könnt ihr das natürlich gern jederzeit tun:

Blogpost: Lillis neues Zimmer
Video: Lillis neues Kinderzimmer | Roomtour 2019
Blogpost: Toms neues Zimmer
Video: Toms neues Kinderzimmer | Roomtour 2019

Doch zurück zu Lottes Zimmer: Auch zu ihrem neuen Reich gibt es ein passendes Video, sodass ihr auch dieses Mal die Möglichkeit habt, alles, was ich euch zeige und wovon ich euch erzähle, noch einmal in Ruhe und in bewegten Bildern anzuschauen. Und auch dieses Mal wartet am Ende des Posts ein Schwung Rabattcodes für Wallenfels Kindermöbel auf euch, zusammen mit einer Übersicht aller Möbel und Accessoires im Kinderzimmer, natürlich alles verlinkt. Und auch den Link zu Lottes Roomtour auf YouTube findet ihr ganz unten noch einmal.
Ich bin sehr gespannt, wie euch Lottes neues Zimmer gefällt und freue mich schon jetzt auf eure Kommentare!
Viel Spaß mit der Roomtour durch Lottes individuelles neues Reich!

Lottes neues Kinderzimmer
Lottes Zimmer hat die wohl größte Veränderung durchgemacht, wie wir finden. Dass ihr „Dschungelzimmer“ vorher ein rosafarbenes Reich war, kann man kaum noch glauben.
Lotte hat übrigens am häufigsten von allen Kindern den Wunsch geäußert, dass sie ihr Zimmer gern freier und leerer hätte, um mehr Platz für die Dinge zu haben, mit denen sie wirklich gern spielt. (Übrigens haben wir ihr Puppenhaus behalten, es steht aber vorerst auf dem Dachboden.)
Gewünscht hat sie sich ein gemütliches Kinderzimmer, am liebsten mit grüner Wandfarbe. Und Micha und ich wünschten uns einen größeren Kleiderschrank für sie. Das beides waren die wichtigsten Punkte, die wir für ihr Zimmer vorab durchgesprochen und geplant haben. Ganz davon ab, dass die eigentliche Renovierung vor allem darin begründet war, dass wir im gesamten Obergeschoss neuen Boden verlegen ließen.
Viele Möbel und Accessoires sind geblieben, neu eingezogen sind ein Kleiderschrank, ein Schreibtisch mit Schreibtischstuhl, ein neuer Teppich, ein neues CD-Regal sowie einige Accessoires. Die Regale und ihr Bett haben wir behalten.
Lottes Kinderzimmer ist wirklich wunderschön geworden! Ich bin so glücklich mit dem Ergebnis! Wir alle sind es! Und das, obwohl das Finden einer passenden Wandfarbe bei ihr besonders schwierig war. Wie viele Grüntöne wir ausprobiert haben! Das war der Wahnsinn! Von Grellgrün bis Dunkelgrün, von Moosgrün bis Graugrün. Lasst euch deshalb gesagt sagen, dass Grüntöne eine recht schwierige Angelegenheit sind, weil schon kleine farbliche Abweichungen das Gesamtbild massiv verändern.
Ich freue mich auf jeden Fall sehr, euch Lottes neues Kinderzimmer nun Stück für Stück zeigen zu können! <3

Wallenfels Kindermöbel
Wie ich euch bereits bei Lillis und Toms Roomtour erzählt habe, habe ich mich vor allem bei Wallenfels Kindermöbel umgeschaut, als ich nach neuen Möbeln und Accessoires gesucht hatte. Von Anfang an hat uns Hatwig, die Gründerin von Wallenfels, dabei unterstützt und begleitet. Sie hat alle drei Kinderzimmer mit uns durchgeplant und sich dafür jede Menge Zeit genommen. Wie oft wir telefoniert haben und wie viele Nachrichten zwischen uns hin und her gingen! Immer wenn ich Zweifel hatte, ob etwas wirklich stimmig zusammenpasst, nahm sie mir diese Zweifel oder schlug Alternativen vor. Hatwig war wirklich eine tolle Unterstützung! Mittlerweile hat sich sogar eine kleine Freundschaft zwischen uns daraus entwickelt, was ich richtig schön finde. Nächstes Jahr möchte sie uns noch einmal besuchen kommen. Einmal war sie ja bereits bei uns – das war noch vor der Renovierung. =)
Also noch mal, liebe Hatwig: Wir danken dir von Herzen für all deine Zeit, dein Engagement und deinen Blick für liebevolle Details!
Außerdem stammen eine Vielzahl an Möbeln und Accessoires, die sich nun in allen drei neuen Kinderzimmern befinden, von Wallenfels Kindermöbel. Darunter zum Beispiel Toms neues Cory Hausbett von Nature Kid, und sein Infans Schreibtisch samt Swoppster, aber auch Lillis Paidi Schreibtisch und die Wandregale in allen Zimmern. Also, schaut euch unbedingt einmal im Wallenfels Onlineshop um! Und falls ihr etwas findet, das euch gefällt, vergesst nicht, unsere Rabattcodes zu nutzen! Ihr findet sie am Ende des Posts.

Lottes neues Kinderzimmer: Wandfarbe und Fußboden
Die Wandfarbe
Ich weiß, dass viele von euch unbedingt wissen möchte, welche Wandfarbe es letztendlich bei Lotte geworden ist – gerade, weil das Finden eines passenden Grüntons, der uns allen gefällt, so schwierig war. Darum möchte ich euch die Farbe an dieser Stelle natürlich gern verraten.
Gestrichen haben wir übrigens alle Wände bis auf die Schräge und die Fensterinnenseiten.
Der Farbton ist von Renovo und hat die Farbnummer: 070.02

Der Fußboden
Wie im gesamten Obergeschoss stammen der neue Holzboden sowie die neuen weißen Fußleisten von Meister. Die genaue Bezeichnung des Bodens ist: Lindura Holzboden HD 400, Eiche natur pure 8743, gebürstet und geölt. Der Holzboden befindet sich nicht nur in allen drei Kinderzimmern, sondern auch im obigen Flur. Als nächstes wird er auf unserem Dachboden verlegt. Darauf freue ich mich schon riesig! Denn so ein wunderschöner Holzboden macht wirklich was her! Optisch sorgt er für Gemütlichkeit, aber auch Klarheit und zugleich sieht alles viel natürlicher aus. Uns allen gefällt der Lindura Holzboden ausgesprochen gut.
Wir sind wirklich froh, dass wir diesen Boden gewählt haben – sowohl was die Optik betrifft als auch die Strapazierfähigkeit. Denn dank der sogenannten Wood-Powder-Technologie ist dieser Boden besonders robust. Das bedeutet: Fällt etwas herunter, bekommt der Boden nicht sofort eine Delle. Und auch im Gesamten ist der Lindura Holzboden pflegeleicht und langlebig und besteht außerdem zu 100% aus natürlichen Rohstoffen.

Lottes neues Kinderzimmer: Schreibtisch, Bett, Schrank und Regale
Lottes Bett
Genau wie bei Lilli ist auch Lottes wunderschönes Zeltbett geblieben. Es ist einfach zu schön, als dass wir uns von diesem trennen wollten. Außerdem ist der Bettkasten unter dem Bett besonders praktisch, denn darin befindet sich eine weitere Matratze für Übernachtungsgäste.
Das Bett ist von Mathy By Bols. Lilli hat das gleiche Bett in grau. Die Betten sind wirklich toll und qualitativ sehr hochwertig. Die einzelnen Bett-Elemente werden übrigens nicht miteinander verschraubt, sondern miteinander „verpuzzelt“. Das sorgt dafür, dass der Auf- und Abbau (zu zweit) wirklich richtig schnell geht.
Das Zeltdach kann entweder aufgerollt bleiben oder heruntergelassen werden, sodass das Bett nach vorn geschlossen wird. Oder aber es kann über die zwei zum Bett dazugehörigen Holstangen gestülpt werden, die dann wiederum vorn ins Bett gesteckt werden. Anschließend sieht das Ganze wirklich wie ein richtiges Campingzelt aus. =)

Lottes Regale
Die Regale in Lottes Zimmer sind geblieben. Es sind ein Standregal und ein 9-Fächer-Regal aus der Biancomo Serie von Paidi. Lediglich die Füße der Möbel haben wir ausgetauscht. Denn eigentlich gehören silberfarbene Füße dazu. Diese haben wir durch weiße Kiefernholzfüße* ersetzt.
Außerdem stehen die Regale jetzt woanders im Zimmer. Das Standregal dient als Bücherregal, das 9-Fächer-Regal als Aufbewahrung von Spielzeug.
Die Aufbewahrungskörbe im Regal sind eigentlich von IKEA, ich habe sie aber im Laden selbst nicht mehr gefunden, sondern bei amazon* entdeckt. Es war gar nicht so einfach, passende Aufbewahrungskörbe für die Regalfächer zu finden, die zum Rest des Zimmers passen. Letztendlich ist es uns aber gelungen und wir sind sehr zufrieden mit der Auswahl. =)
*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link.

Lottes Kleiderschrank
Lottes wunderschöner neuer Kleiderschrank ist von Lifetime. Dass sie einen neuen Kleiderschrank bekommt, hatten wir schon sehr lange geplant. Lilli hat ja bereits einen 3-Türer und bei Lotte hatten wir eben auch vor, von einem 2-Türer auf einen 3-Türer umzusteigen. Deshalb haben wir dieses Thema im Zuge der Renovierung gleich mit abgehakt. =)
Geworden ist es schließlich ein Lifetime Kleiderschrank (150 cm Breite) mit Falttüren, weiß lackiert.
Der Schrank besteht aus einem Grundelement, also dem Korpus, und aus drei Türen, bei denen man zwischen Drehtüren und Falttüren wählen kann. Wir haben uns nicht nur aus optischen Gründen für die Falttüren entschieden, denn die Fronten fügen sich toll ins Gesamtbild des Kinderzimmers ein, sondern auch aus Platzgrünen. Denn Falttüren lassen sich auf viel kleinerem Raum öffnen und schließen und das finde ich super!
So kann ich beispielsweise Wäsche wegräumen, während Lotte am Schreibtisch sitzt, ohne dass sie dabei hinter einer Schranktür verschwindet. Wir kommen uns dann quasi nicht in die Quere. Aber auch sonst ragen beim geöffneten Schrank keine große Türen in den Raum hinein.
Zusätzlich haben wir uns für zwei große Einlegeböden, eine lange Kleiderstange und vier kleine Einlegeböden entschieden. Außerdem kann man verschiedene Lifetime Türgriffe dazu bestellen. Hierbei haben wir uns für Ledergriffe entschieden. Die sehen nämlich richtig schick aus!

Der Schrank ist aber nicht nur stylisch und bietet viel Stauraum, sondern ist auch richtig durchdacht. An der Rückwand befinden sich Lüftungsgitter und auch die Einlegeböden verfügen über kleine Aussparungen am hinteren Ende, um eine bessere Belüftung der Kleidung zu gewährleisten. Das ist natürlich top!

Zudem handelt es sich bei den Türen um Soft Close-Türen, die sanft und leise schließen.
Was wir außerdem noch dazu bestellt haben, sind fünf Lifetime Körbe. Diese sehen nicht nur schick aus, sondern passen perfekt in den Kleiderschrank. Dadurch sieht es selbst im Schrank ordentlich und übersichtlich aus. Wir bewahren in den Körben Bettwäsche, Decken, Socken usw. auf.

Wir sind wirklich sehr zufrieden mit dem Kleiderschrank und können uns sogar vorstellen, dass Tom eines Tages den gleichen bekommt, sollte auch er irgendwann zu einem größeren Kleiderschrank wechseln wollen. =)

Lottes Schreibtisch
Passend zum Schrank ist auch Lottes neuer höhenverstellbarer Schreibtisch von Lifetime, dazu passend ein Lifetime Schreibtischstuhl und eine Lifetime Schreibtischlampe.
Der Schreibtisch hat eine Breite von 120 cm und ist von 56-78 cm manuell höhenverstellbar. Er ist weiß lackiert und verfügt zusätzlich über eine ausziehbare Schublade, die Stauraum für Hefte, Papier, Malbücher und Stifte bietet.

Der Tisch ist wirklich sehr schön und passt natürlich perfekt zum Kleiderschrank.
Und dank der Schublade ist Lottes Schreibtisch nun nicht mehr so überfüllt wie vorher, sodass sie auf dem Tisch ausreichend Platz für Hausaufgaben und/oder zum Malen und Basteln hat.

Der ergonomische Schreibtischstuhl passt nicht nur perfekt zum Schreibtisch, sondern ist zudem sowohl in der Höhe (von 37-51 cm) als auch über die Rückenlehne in der Sitztiefe verstellbar. Das macht ihn zu einem ergonomischen Schreibtischstuhl für Kinder. Lotte jedenfalls berichtet immer wieder, wie bequem ihr neuer Stuhl ist. Er ist wirklich toll!

Die hübsche Schreibtischlampe haben wir sogar zweimal – einmal in Toms Zimmer und einmal in Lottes Zimmer.
Lifetime Lampe in Toms Zimmer
Sie ist so schön! Ich mag den Look so sehr! Der Lampenkopf und der Lampenfuß sind aus weiß lackiertem Metall, der Lampenarm aus Holz. In Kombination sieht das richtig schick aus!
Übrigens bekommt ihr sie bei Wallenfels auch in anderen Farben. =)

Unser „Wanderhocker“
Neben dem Schreibtischstuhl seht ihr noch einen weiteren Hocker. Dieser „wandert“ bei uns regelmäßig von Raum zu Raum. Micha und ich nutzen ihn zum Sitzen, wenn wir bei den Hausaufgaben helfen oder zusammen mit den Kindern basteln und malen – und das tun wir mal bei Lotte, mal bei Lilli und mal bei Tom.
Aber auch die Kinder nutzen den Hocker, um zwischendurch zu zweit an einem der Schreibtische zu sitzen. Das ist wirklich sehr praktisch und ermöglicht uns, vor allem Micha und mir, stets eine gute zusätzliche Sitzmöglichkeit.
Der Drehhocker ist von Manis-h, es gibt ihn auch in anderen Farben. Er ist aus Buchenholz und die Sitzfläche ist weiß lackiert. Über das Gewinde kann der Hocker in der Höhe verstellt werden – von 50 bis 70 cm. Die Sitzfläche selbst hat einen Durchmesser von 30 cm. Der Hocker ist nicht nur praktisch, sondern auch richtig stylisch!

Lottes neues Zimmer: Deko und Accessoires
Ein ganz besonders schönes neues Teil in Lottes Zimmer ist der Lorena Teppich „Botanic Plants“. Der passt nicht nur farblich perfekt, sondern ist sogar richtig kuschelig und zudem waschbar. Ein Riesenvorteil bei Teppichen in Kinderzimmern!

Passend dazu haben wir drei Lorena Sitzkissen mit einer Umrandung aus grünen Bommeln. Davon befinden sich gleich drei Stück in Lottes Zimmer. Sie machen das Zimmer nämlich nicht nur optisch gemütlicher und hübscher, sondern werden auch wirklich viel genutzt. Außerdem sind auch die Sitzkissen waschbar!

Und dann wäre da noch das etwas größere Lorena Kissen, das wirklich perfekt zum Teppich passt. Das wandert auch ständig durchs Zimmer, steht und liegt mal hier und dort, wird mal hier und dort genutzt und gebraucht. =)
Übrigens: Am Ende des Posts findet ihr ja alle Rabattcodes für Wallenfels, darunter auch einen für Lorena Canals. Dieser Code gilt wirklich für alle Lorena Produkte – auch für all jene, die ihr nicht im Shop findet, sondern irgendwo anders seht. Fragt dann einfach bei Wallenfels an und sie werden für euch inklusive Rabatt bestellt!

Die beiden Blatt-Lampen sind neu in Lottes Zimmer. Eine von ihnen hängt direkt über dem Nachtschrank, eine neben dem Schreibtisch über dem zweiten kleinen Schränkchen.
Die Lampen habe ich bei Elchkids bestellt, sie sind von Rommate. Und sie passen so was von perfekt in Lottes Zimmer!

Ich finde sie so toll! Und gerade, weil sie zweimal im Zimmer auftauchen, wird das Thema des gesamten Zimmers nur umso besser unterstrichen.

Die Deckenlampe habe ich irgendwo im Internet bestellt. Leider weiß ich nicht mehr wo, weil es so ein großes Durcheinander währen der Renovierung war.
Sollte es mir aber wieder einfallen, füge ich diese Info dann auf jeden Fall nach.
So oder so ist die Lampe großartig für Lottes Zimmer. Sie passt super zum Rest der Einrichtung, denn dieser „Nature-Look“ zieht sich wirklich durch ihr gesamtes neues Reich.

Lottes Wanduhr ist – genau wie Lillis – eine KOOKOO Tierstimmenuhr* mit Singvögeln mit grüner Umrandung.
*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link.

Der kleine Schrank neben Lottes Schreibtisch ist ein weiterer Nachtschrank von Paidi. Da Tom mit seinem Hochbett nun keinen mehr braucht, zog er in Lottes Zimmer.
Als Griffe haben wir auch hier Ledergriffe von Lifetime gewählt und das Schränkchen ebenfalls mit Kiefernholzfüßen* versehen.
*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link.

Was die Ledergriffe betrifft, gilt Gleiches beim Nachtschrank von Lotte. Auch hier befinden sich nun stylische Ledergriffe statt silberfarbenen Kunststoffgriffen.

Der CD-Player* stammt – genau wie bei Lilli und Tom – von amazon.
*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link.

Gleiches gilt – ebenfalls wie bei Lilli und Tom – für den Blumentopf* und den Papierkorb*.
*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link.

Das wunderschöne Türschild stammt von der lieben Marina von @maribecreations (Instagram). Für Lotte haben wir nicht nur eine schöne und zugleich passende Schriftart gewählt, sondern auch Blätter als Motiv, weil das natürlich ganz wunderbar zum restlichen Stil ihres Kinderzimmers passt.

Und eines sage ich: Die Türschilder sind so schön! Wir werden seither oft darauf angesprochen.

Auf der Fensterbank befinden sich eine Aufbewahrung in Apfelform („Small Apple Basket“) und eine in Birnenform („Small Pear Basket“) von Ferm Living.
Darin bewahrt Lotte kleine „Schätze“ auf.

Diese Aufbewahrungskörbe von Ferm Living lieben wir alle total! Angefangen hatte damals alles mit einem kleinen Birnenkorb. 😀
Gefunden haben wir sie bei itkids. Von dort stammt auch der passende große „Apple Basket“, der unten vor der Fensterbank in Lottes Zimmer steht. Der sieht übrigens nicht nur toll aus, sondern bietet außerdem zusätzlichen Platz für Spielzeuge.

Das runde Wandregal über dem 9-Fächer-Regal stammt ebenfalls von Ferm Living und ebenfalls von itkids.
Ich muss ja zugeben, dass ich dieses Regal wirklich unglaublich gern mag! Es ist richtig dekorativ! Es hat einen Durchmesser von 55 cm und Lotte bewahrt darauf all ihre Souvenirs von unseren Reisen auf. Das passt auch thematisch ganz wunderbar in ihr Zimmer.

Alle weiteren Aufbewahrungskörbe in dem Zimmer habe ich zwischendurch bei Jollyroom entdeckt und bestellt. Die hatte ich allesamt längst auf dem Dachboden. Der Hasenkorb auf dem Schrank ist von rice, den hatte ich mal bei tausendkind entdeckt.

Und auch das wunderschöne Ferm Living Puppenbett aus Bambus sowie die gelbe Roommate Puppenbettwäsche stammen von itkids. So, so hübsch, oder? <3

Außerdem haben wir drei hübsche Blätter-Girlanden in Lottes Zimmer verteilt. Auch diese habe ich bei itkids entdeckt. Die drei Girlanden findet ihr hier (mit Schmetterling und Blume), hier (mit Eidechsen) und hier (mit Blättern und Bommeln).

Die Magnetpinnwand mit dem Eisvogel hatte ich – genau wie Lillis Pferdepinnwand – bei Wayfair bestellt. Dort gibt es richtig viele schöne Magnetpinnwände.

Im Bett seht ihr die hübschen Blatt-Kissen. An dieser erinnert ihr euch vielleicht noch von Lillis Harry Potter Party?
Auf jeden Fall sind auch die Kissen von Roommate, bestellt bei Elchkids. Von dort stammt auch die niedliche Liewood Bettschlange.

Ebenfalls von Elchkids sind die Done by Deer Aufbewahrungsboxen mit den Krokodilen. Diese lassen sich bei Bedarf auch an der Wand befestigen.

Die Utensilos auf Lottes Schreibtisch sind von Lorena Canals. Ihr kennt sie nun sicher schon aus Lillis und Toms Zimmer. Sie passen farblich perfekt zum Lorena Teppich und den Lorena Kissen. Darin bewahrt Lotte Stifte, Anspitzer, Klebe, Scheren, Masking Tape u.v.m. auf.

Die Lichterketten sind auch in Lottes Zimmer von good moods. Ihr findet sie bei Wallenfels in vielen verschiedenen Farbkombinationen.
Die Lichterkette von Lotte nennt sich „Grünzeug“. Wir haben eine Lichterkette mit 20 Kugeln in einer Zimmerecke und eine mit 35 Kugeln über dem Bett. Sie sehen sowohl tagsüber als auch im Dunkeln wunderschön aus!

Besonders toll: Das Grün der Lichterketten in Kombination mit dem von der Wandfarbe grünlich reflektierten Licht der Blatt-Lampen schafft eine richtig dschungelige Atmosphäre. =)

Außerdem zog eine Fitwood Sprossenwand bei Lotte ein. Mit der hatte ich ohnehin schon ewig geliebäugelt. Und weil Lotte so unglaublich viel Spielzeug und anderen Kram aussortiert hat, bekam diese nun einen Platz in ihrem Zimmer, zumal Klettern ihr großes Hobby ist. =)

Zudem befinden sich auch in Lottes Zimmer zwei wunderschöne „Rose in April“-Wandregale, davon eines mit drei Regalbrettern neben dem Bett und eines mit nur einem Regalbrett neben dem Schreibtisch. Und ich kann es nur noch einmal sagen: Die Regale sind nicht nur wunderschön, sondern wie für CDs und hübsche Kleinigkeiten gemacht!

Sie sind dekorativ und kindegerecht, aber gleichzeitig schlicht, zeitlos und praktisch.
Schaut diesbezüglich unbedingt bei Wallenfels vorbei, denn es gibt die „Rose in April“-Wandregale auch in anderen schönen Farben. =)

Lottes neues Kinderzimmer: Fazit
Lottes neues Zimmer ist wunderschön geworden! Es ist richtig individuell und zugleich so stimmig! Ich mag die Farben, ich mag die Deko und die Accessoires! Mir gefällt wirklich alles in ihrem Kinderzimmer! Anfangs, als es ganz neu gestaltet war, saß ich oft da und habe alles in Ruhe auf mich wirken lassen. Lottes Zimmer ist wirklich ein komplett neues Reich geworden. Und Lotte ist mehr als glücklich über ihr neues Zimmer. Sie liebt es so sehr!
Im Folgenden noch einmal alle Möbel, Accessoires und Deko-Elemente im Überblick:

Wandfarbe: GRÜN: Renovo, Farbnummer: 070.02
Boden: Meister Lindura-Holzboden HD 400, Eiche natur pure 8743
Bett: Mathy By Bols
Kleiderschrank: Lifetime Grundelement mit Falttüren, Ledergriffen und Körben, gefunden bei Wallenfels
Standregal und 9-Fächer-Regal: Paidi, gefunden bei Wallenfels
Schreibtisch: Lifetime, gefunden bei Wallenfels
Schreibtischstuhl: Lifetime, gefunden bei Wallenfels
Schreibtischlampe: Lifetime, gefunden bei Wallenfels
Schreibtischhocker: Manis-h, gefunden bei Wallenfels
Teppich: Lorena Canals „Botanic Plants“, gefunden bei Wallenfels
Utensilos Schreibtisch: Lorena Canals, gefunden bei Wallenfels
Wandregale für CDs, Accessoires und andere Kleinigkeiten: „Rose in April“, gefunden bei Wallenfels
Lichterkette: good moods „Grünzeug“, gefunden bei Wallenfels
Sitzkissen und Bommelkissen: Lorena Canals, gefunden bei Wallenfels
Aufbewahrung Apfel und Birne auf der Fensterbank: Ferm Living, gefunden bei itkids
Aufbewahrungskorb großer Apfel, Ferm Living, gefunden bei itkids
Puppenbett: Ferm Living, gefunden bei itkids
Puppenbettwäsche: Rommate, gefunden bei itkids
Wandregal rund: Ferm Living, gefunden bei itkids
Blattgirlanden: Roommate, hier (mit Schmetterling und Blume), hier (mit Eidechsen) und hier (mit Blättern und Bommeln), gefunden bei itkids
Sprossenwand: Fitwood, gefunden bei Sport-Thieme
Blatt-Lampen: Roommate, gefunden bei Elchkids
Blatt-Kissen: Rommate, gefunden bei Elchkids
Bettschlange: Liewood, gefunden bei Elchkids
Aufbewahrungsboxen Krokodil: Done by Deer, gefunden bei Elchkids
Bastkorb Hase: rice, gefunden bei tausendkind
Weitere Aufbewahrungskörbe: gefunden bei Jollyroom
Namensschild Tür: maribecreations (Instagram)
Aufbewahrungskisten in den Regalen: gefunden bei amazon*
Papierkorb: gefunden bei amazon*
Blumentopf: gefunden be amazon*
CD-Player: gefunden bei amazon*
Wanduhr: Tierstimmenuhr Vogelstimmen von KOOKOO, gefunden bei amazon*

*Bei diesen Links handelt es sich um Affiliate-Links.

Rabattcodes für Wallenfels Kindermöbel
Wie bereits oben angekündigt, habe ich passend zur Roomtour noch drei Rabattcodes für den Wallenfels Onlineshop für euch:
Mit dem Code „Mari10RiAGLo“ erhaltet ihr 10% auf die „Rose in April“ Regale, die „good moods“ Lichterketten sowie auf alle Teppiche, Kissen und Accessoires von Lorena Canals. Dieser Gutscheincode kann mit anderen Codes kombiniert werden.
Außerdem erhaltet ihr mit dem Code „Mari10NK_LT_MH_In“ einen Rabatt von 10% auf Nature Kid (von der Marke ist Toms wunderschönes Cory Hausbett) sowie auf die Marken „Lifetime“ und „Manis-h“. Dieser Gutscheincode kann nicht mit anderen Codes kombiniert werden.
Und mit dem Code „MariPaidi5“ gibt es 5% Rabatt auf alles aus dem Hause Paidi, gültig bis einschließlich 30.11.2019. Dieser Gutscheincode kann mit anderen Codes kombiniert werden.

Ganz viel Freude beim Stöbern!
Ich bin gespannt, wie euch Lottes neues Kinderzimmer gefällt! Hinterlasst uns gern einen Kommentar, darüber freuen wir uns immer sehr!
Und vergesst nicht, euch die Roomtour zu Lottes neuem Zimmer auch noch einmal in bewegten Bildern auf unserem YouTube-Kanal anzuschauen!
–> Zum YouTube-Video: Lottes neues Kinderzimmer | Roomtour
Ich freue mich auf euer Feedback!
Alles Liebe,
eure Mari =)

The post LOTTES NEUES KINDERZIMMER appeared first on Baby, Kind und Meer.

THE ELF ON THE SHELF: DIE ETWAS ANDERE WEIHNACHTSTRADITION

Ich bin ja ein totaler Fan von Traditionen – schon immer gewesen. Einfach von Dingen, die sich jedes Jahr wiederholen und gleichzeitig zu echten Kindheitserinnerungen für die Kids werden. Zu Momenten und Erlebnissen, an die sie sich später immer wieder gern zurückerinnern.
Wovon ich euch heute erzählen möchte, ist, von „The Elf on the Shelf“. Die Tradition rund um die kleinen Helfer des Weihnachtsmanns kommt aus Amerika, findet aber mittlerweile auch in Deutschland jede Menge Anklang und begeistert viele Fans. In Amerika sind die kleinen Elfen sogar so sehr verbreitet, dass sie zahlreiche Promis wie die Beckhams, die Kardashians und Robbie Williams kennen und besitzen.
Doch was hat es eigentlich mit den kleinen Elfen auf sich? Genau das möchte ich euch heute erzählen! =)

The Elf on the Shelf
Erst einmal vorab: Die kleinen Elfen gibt es in verschiedenen Varianten – als Jungen und als Mädchen. Jeder Elf kommt in einer Box, die neben dem Elfen ein Buch sowie „Adoptionsunterlagen“ enthält. Die kleinen Elfen werden also nicht nur gekauft, sondern richtig „adoptiert“. Deshalb sollten sie auch als erstes einen Namen bekommen. Diesen könnt ihr euch natürlich gern zusammen überlegen.

Wie ich bereits oben schrieb, kommt die Tradition rund um die Elfen aus Amerika. Und die Geschichte dahinter ist die folgende:
Die kleinen Elfen sind in der Weihnachtszeit da,um zu schauen, was die Kinder tagsüber so machen.
Jede Nacht reisen sie zum Nordpol, um dem Weihnachtsmann vom Kind zu berichten. Was mag es besonders gern? Was mag es gar nicht? War es brav? Was könnte vielleicht ein wenig besser laufen? Was wünscht es sich zu Weihnachten?
Bis zum nächsten Morgen sind die Elfen dann aber wieder von ihrem Ausflug an den Nordpol zurück. Das Lustige dabei ist: Sie verstecken sich nach ihren nächtlichen Ausflügen immer an einem anderen Ort. Mal haben sie eine kleine Süßigkeit dabei, mal sind sie richtig schwierig zu finden, mal haben sie irgendeinen Unfug angestellt. Eurer Kreativität und eurer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt!

Im Internet, auf Pinterest und Instagram wimmelt es von Bildern mit den kleinen Elfen!
Viele weitere tolle Ideen für die Elfen findet ihr außerdem auf www.elfontheshelf.de.

Was bei alledem ganz wichtig zu erwähnen ist: Natürlich sind die kleinen Elfen magischen Wesen. Deshalb gibt es eine strikte Regel: Sie dürfen auf keinen Fall von den Menschen berührt werden! Denn andernfalls verlieren sie ihre Magie und können nicht mehr zum Nordpol reisen.
Kurzum: Die Elfen dürfen jeden Morgen (gemeinsam) gesucht und gefunden werden, auch kann man mit ihnen sprechen und ihnen von seinen Wünschen, vielleicht auch Ängsten oder Sorgen erzählen. Nur das Berühren ist eben nicht erlaubt.

Für eine magische Vorweihnachtszeit
Als die Elfen bei uns eintrafen und ich Lilli, Lotte und Tom von der amerikanischen Tradition erzählte, waren sie sofort hin und weg. Wirklich!
„Mama, können wir die Elfen behalten?“
„Verstecken die sich wirklich jede Nacht woanders?“
„Ich möchte sie unbedingt suchen. Das macht ja total Spaß!“
Genau so waren die Reaktionen. Aus diesem Grund werden wir die amerikanische Tradition dieses Jahr einfach mal ausprobieren. Micha und mir liegt so was ja ohnehin total, denn wir sind für jeden Spaß zu haben und haben natürlich jede Menge Freude daran, den Elfen dabei zu helfen, passende Verstecke zu finden, und sie zu dem einen oder anderen Blödsinn zu animieren.
Ich sage euch, da fallen einem auf Anhieb so viele lustige Dinge ein! Und das Internet inspiriert einen natürlich nur umso mehr! =)

Das Schöne ist einfach, dass die Vorweihnachtszeit dadurch noch magischer wird und die Elfen die ganze Familie zum Lachen und Schmunzeln bringen. Und für Kinder sind die kleinen Elfen natürlich richtige Wunder, die sie auf Anhieb in ihr Herz schließen.
„The Elf on the Shelf“ ist eine lustige Ergänzung oder Alternative zum klassischen Adventskalender. Es ist einfach etwas Neues und zugleich ganz Besonderes.

Und wisst ihr was? Ich liebe ja ohnehin alles, was Kinderaugen zum Leuchten bringt!
Außerdem kann ich mich nur wiederholen: Ihr werdet unfassbar viel Spaß dabei haben, euch Scherze, Streiche, Verstecke und Überraschungen mit den Elfen zu überlegen! Und noch mehr Freude werdet ihr dabei haben, jeden Morgen die Reaktion eurer Kinder auf eure Kreativität und Fantasie miterleben zu können. Das ist einfach schön!

Die kleinen Elfen bekommt ihr bei www.schaeffer24.de, über diesen Link gelangt ihr direkt zu ihnen.
Falls ich euch jetzt neugierig gemacht habe, freue ich mich wahnsinnig auf eure Kommentare!
Außerdem solltet ihr unbedingt auf unserer Facebookseite vorbeischauen, denn dort verlosen wir aktuell drei Elfen an euch!

zum Gewinnspiel auf Facebook

Kennt ihr die kleinen Elfen vielleicht sogar schon? Wie findet ihr die Idee? Welche Traditionen gehören bei euch zur Vorweihnachtszeit dazu?
Ich freue mich auf eure Erzählungen!
Alles Liebe,
eure Mari =)

The post THE ELF ON THE SHELF: DIE ETWAS ANDERE WEIHNACHTSTRADITION appeared first on Baby, Kind und Meer.

PAW PATROL: ULTIMATIVER EINSATZ

Marshall und seine Freunde sind bei Tom noch immer hoch im Kurs. Er liebt es einfach, den kleinen Spürnasen bei ihren Abenteuern zuzusehen. Und wenn ich mir Tom dabei so anschaue, wie er jedes Mal mitfiebert, lacht und schmunzelt und die verschiedenen Einsätze anschließend nachspielt, kann ich schon gut verstehen, warum Paw Patrol eine der beliebtesten TV-Serien für Vorschulkinder ist. Die kleinen Spürnasen überzeugen durch ihre individuellen und sympathischen Charaktere, die Serie ist kindgerecht und bietet genug Spannung, ohne dabei zu überreizen. Aus diesem Grund freue ich mich sehr, euch heute den neuen Paw Patrol Feuerwehr-Truck vorstellen zu dürfen!
Gewinnen könnt ihr diesen aktuell auch, zusammen mit weiteren tollen Paw Patrol Produkten. Als Hauptpreis winkt sogar ein ganz besonderes Erlebnis, nämlich ein Familienausflug zur großen Paw Patrol Live Show! Doch dazu später mehr. Zunächst widmen wir uns in Ruhe dem Paw Patrol Ultimate Rescue Fire Truck. Der ist nämlich ein geniales Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk für alle kleinen großen Paw Patrol Fans. =)

Die neuen Folgen von Paw Patrol
Marshall, Chase und Co. waren bereits im Dschungel, in der Luft und auf hoher See unterwegs und haben dabei allerhand erlebt. In den neuen Folgen machen sie sich gemeinsam bereit für ultimative Einsätze. Dabei handelt es sich um besonders schwierige Missionen, für die jeweils die Fähigkeit von einem der Vierbeiner benötigt wird. Sobald Ryder die Spürnasen zusammentrommelt, wird der Einsatz strategisch geplant und der Hund mit den passenden Fähigkeiten zum Anführer der Gruppe erkoren. Marshall und seine Freunde werden dann zu richtigen Einsatzhelden in Feuerwehr- und Polizeiuniformen.
Die neuen Folgen gibt es auch schon auf DVD mit 3 ultimativen Einsätzen in Doppellänge. Eine tolle Geschenkidee für Paw Patrol-Fans!
Die DVD „Ultimativer Einsatz“ ist auch Bestandteil der 8 Fanpakete, die aktuell bei dem großen Paw Patrol-Gewinnspiel verlost werden. Mehr dazu erfahrt ihr weiter unten. =)

Paw Patrol: Ultimativer Einsatz
In den neuen Folgen geht es um besonders spannende Einsätze, die für kleine Paw Patrol Fans oftmals sogar so fesselnd sind, dass sie die Abenteuer anschließend im Kinderzimmer nachspielen, um sich auf diese Weise noch mehr in die Rollen der Spürnasen zu versetzen und in die spannenden Missionen einzutauchen. Passend dazu gibt es viele tolle Produktneuheiten wie Bettwäsche, Accessoires wie Mützen und Handschuhe, ein Freundebuch und weitere tolle Einsatzfahrzeuge.

Auch hiervon befindet sich eine Auswahl an Produkten in den Fanpaketen, die beim großen Paw Patrol Gewinnspiel verlost werden.

Der Paw Patrol Ultimate Fire Truck
Passend zu den neuen Folgen gibt es ein tolles Produkt von Spinmaster: den Paw Patrol Feuerwehr-Truck. Der ist nicht nur riesig, sondern verfügt vor allem über viele spannende Funktionen und Spielmöglichkeiten. Mit zum Set gehören außerdem eine Marshall-Figur in Feuerwehruniform sowie ein weiteres kleines Einsatzfahrzeug.
Einsätze von der Feuerwehr und der Polizei sind spannende Themen für Kinder. Das war schon immer so. Aus diesem Grund fiebern sie natürlich mächtig mit, wenn der große Feuerwehr-Truck bei Paw Patrol zum Einsatz kommt und spielen das Ganze anschließend nur allzu gern in ihrer eigenen kreativen Welt nach.
Der Feuerwehr-Truck ist wirklich toll! Er besteht aus dem Führerhaus und dem Heck und birgt viele verschiedene Spielmöglichkeiten. Außerdem haben alle Spürnasen Platz im Feuerwehrauto. Das Führerhaus kann geöffnet werden, um die Welpen darin zu platzieren. Zusätzlich kann es vom Rest des Fahrzeugs abgeklickt werden, um dann zusammen mit der großen Feuerwehrleiter ausgefahren werden, insgesamt bis zu 60 cm weit.

Wie ich bereits oben schrieb, gehören außerdem noch Marshall als Spielfigur und ein weiteres kleines Einsatzfahrzeug mit zum Umfang. In dem kleinen Fahrzeug kann Marshall natürlich jederzeit platziert werden. Und auch der Löschschlauch, der sich seitlich am Feuerwehr-Truck befindet, kann mit dem kleinen Einsatzfahrzeug verbunden werden. Wird das kleine Fahrzeug nicht mehr gebraucht, findet es hinter einer Luke Platz im Inneren des Feuerwehrautos.

Am Heck des Fahrzeugs befindet sich eine weitere Klappe für noch mehr Stauraum.

Zusätzlich gibt es eine kleine abnehmbare Leiter, die sowohl für die spielerischen Einsätze verwendet werden kann, damit die Spürnasen beispielsweise in ein Haus zu gelangen können, oder auch als Hilfsmittel dient, damit alle Hunde auf den Feuerwehr-Truck klettern können.

Auf der anderen Seite des Feuerwehr-Trucks befindet sich ein beweglicher Greifarm. Zusätzlich verfügt das Fahrzeug über zwei ausklappbare Standfüße, die für ausreichend Halt während eines Einsatzes sorgen, damit das Fahrzeug nicht wegrollen kann.

Und auch das ist noch nicht alles!
Der Feuerwehr-Truck verfügt über verschiedene Leucht- und Soundfunktionen, die sich per Knopfdruck an der Sirene einschalten lassen.

Zusätzlich befinden sich am Heck und unter dem Führerhaus Vorrichtungen, in die kleine Wasserprojektile geklickt werden können. Per Knopfdruck werden sie abgeworfen und stellen dabei das Löschwasser dar, das bei einem Feuerwehreinsatz natürlich dringend benötigt wird.

Kurzum: Der Paw Patrol Ultimate Rescue Fire Truck ist ein großartiges Spielzeug für alle Kinder, die Paw Patrol lieben! Langweilig wird es mit diesem Fahrzeug jedenfalls nicht. Außerdem lässt sich das Feuerwehrauto ganz wunderbar mit weiteren Figuren und Fahrzeugen von Paw Patrol kombinieren, sodass eine richtige Einsatzwelt im Kinderzimmer aufgebaut werden kann.

Großes Paw Patrol Gewinnspiel
Wie bereits zu Beginn des Posts angekündigt, werden auf www.mein-spielzeugmarkt.de aktuell 8 Paw Patrol Fanpakete verlost. Diese beinhalten jeweils den Ultimate Rescue Fire Truck sowie eines von sechs Mini Fahrzeugen und eines von sechs ultimativen Rettungsfahrzeugen, die „Ultimativer Einsatz“-DVD, ein „Meine Freunde“-Buch, Paw Patrol Bettwäsche sowie eine Paw Patrol Mütze mit Handschuhen.
Ihr seht schon, das sind wirklich reichlich gefüllte Fanpakete, bei denen ihr sogar die Chance habt, den großen Feuerwehr-Truck zu gewinnen! Zusammen mit Chases Rettungsfahrzeug und dem Mini Fahrzeug können eure Kinder dann richtig drauflos spielen!
Die DVD ist natürlich auch klasse, damit ihr euch die neuen Folgen direkt zusammen anschauen könnt. Und ein „Meine Freunde“-Buch mit den Lieblingshelden eures Kindes sowie passende Bettwäsche und eine Mütze sorgen dabei für umso mehr Freude und strahlende Kinderaugen.
Zusätzlich winkt ein großer Hauptpreis, nämlich eine Einladung der ganzen Familie (2 Erwachsene mit max. 4 Kindern) zur Paw Patrol Live Show, inklusive Anreise per Bahn (2. Klasse und ÖPNV-Ticket vor Ort), Übernachtung in einem mindestens 3-Sterne Hotel inkl. Frühstück (abhängig von den Hotelpartnern vor Ort) sowie Taschengeld in Höhe von 200€.
Weitere Infos zur Paw Patrol Live Show findet ihr hier: www.pawpatrollive.de.
Na, wenn das nicht 9 Gründe sind, um mitzumachen? Ich drück euch auf jeden Fall ganz fest die Daumen! =)

Außerdem: Falls ihr den Feuerwehr-Truck noch einmal ausführlicher und „im Einsatz“ sehen möchtet, schaut gern auf unserem YouTube-Kanal vorbei, denn dort stelle ich ihn euch sehr detailliert vor, indem ich euch die verschiedenen Funktionen und Spielmöglichkeiten richtig zeige. Viel Spaß beim Anschauen!
–> Zum Video

Ich bin sehr gespannt, wer von euch ebenfalls einen oder gar mehrere große Paw Patrol Fans zu Hause hat! Erzählt doch mal!
In Hinblick auf Weihnachten ist das große Feuerwehrauto doch auf jeden Fall eine tolle Geschenkidee, oder?
Ich freue mich auf eure Kommentare!
Alles Liebe,
eure Mari =)

The post PAW PATROL: ULTIMATIVER EINSATZ appeared first on Baby, Kind und Meer.

LESELIEBE – WIR LIEBEN BÜCHER!

Ich denke, ich muss euch nicht mehr erzählen, wie sehr ich Bücher liebe! Und ich bin so froh, dass ich dieses Faible für Bücher und fürs Lesen an Lilli, Lotte und Tom weitergegeben habe. Denn Lesen ist so wichtig und zugleich etwas so Wertvolles! Lesen fördert die Kreativität und die Fantasie, Lesen erweitert den Wortschatz, schult das Verständnis für Grammatik, für Texte und Zusammenhänge, und eröffnet völlig neue Welten, die nicht selten als große Inspirationsquelle dienen.
Aus diesem Grund ist es für mich eine Herzensangelegenheit alle Aktionen und Projekte zu unterstützen, bei denen es um Bücher und das Lesen geht. Und da wären wir auch schon bei dem Thema, um das es hier heute geht. Denn der Carlsen Verlag hat eine neue Website gelauncht, sie nennt sich „Leseliebe“. Was es damit auf sich hat, möchte ich euch in diesem Post erzählen und euch gleichzeitig einen Schwung Bücher zum Monatsthema November vorstellen. Denn in diesem Monat dreht sich auf www.leseliebe.de alles um das Thema Märchen.

Leseliebe steht für die Liebe zu Büchern
Als Eltern sind wir unseren Kindern in allem ein Vorbild. Alles, was wir ihnen zeigen und beibringen; alles, was wir schätzen oder nicht mögen geben wir teilweise bewusst, teilweise unbewusst an unsere Kinder weiter. Das Lesen ist dabei ein wichtiges Thema. Denn wenn unsere Kinder damit aufwachsen, dass ihnen regelmäßig vorgelesen wird und dass Bücher ein Teil unseres Alltags sind und einen Großteil unserer Fantasie beflügeln, dann geben wir ihnen diese Botschaft automatisch für den Rest ihres Lebens mit auf den Weg.
Kinder entdecken die Welt jeden Tag neu. Sie lieben Abenteuer, spannende Geschichten, lustige Anekdoten. Darum sind Kinder ganz wunderbar für Bücher zu begeistern. Lesen macht natürlich vor allem gemeinsam Spaß, aber auch über die Vorlesezeit hinaus ist das Lesen etwas, das vieles fördert und schult und zugleich eine Flucht aus dem heute sehr hektischen, teilweise sehr technischen und mit diversen Medien gefüllten Alltag bedeutet. Aus diesem Grund finde ich es so wichtig, die Begeisterung für Bücher bei Kindern aufrechtzuerhalten.

Auf www.leseliebe.de könnt ihr euch kostenlos anmelden und auf diese Weise ein Teil der Leseliebe-Familie werden. Daraufhin erhaltet ihr jeden Monat tolle und vor allem hilfreiche Tipps rund ums Lesen. Zusätzlich werden jeden Monat tolle Kinderbücher zu unterschiedlichen Themen vorgestellt. Und nicht zuletzt habt ihr jeden Monat die Chance, eine Leseliebe-Box zu gewinnen.
Es lohnt sich also in vielerlei Hinsicht, ein Leseliebe-Mitglied zu werden! Auf Facebook ist Leseliebe übrigens auch vertreten. =)
Unterstützt wird www.leseliebe.de durch ELTERN und STIFTUNG LESEN.
Schaut euch gern in Ruhe auf der Seite um! Am besten meldet ihr euch dort direkt an und setzt ein „Gefällt mir“ auf Facebook, damit ihr keine Neuigkeiten mehr verpasst! =)

Monatsthema November: Märchen
Wir alle kennen die klassischen Märchen wie „Rapunzel“, „Dornröschen“, „Sterntaler“, „Hans im Glück“ und viele mehr! Sie sind ein Teil unserer Kindheit, gehören zum literarischen Grundwissen und werden bis heute weitererzählt und weiterverbreitet. Doch es gibt auch neue und moderne Märchen.
Märchen sind deshalb so besonders, weil sie der Fantasie sämtliche Grenzen entziehen. In Märchen geht es nicht mehr darum, ob etwas wirklich möglich wäre oder nicht; ob nur die Menschen sprechen oder auch die Tiere und sogar Gegenstände. In Märchen gibt es Feen und Prinzessinnen, Könige, Zauberer, Hexen und Drachen.
Märchen sind eine ganz besondere Form von Geschichten, die Kinder von klein auf spannend finden.

Buchtipp: Hör mal: Meine liebsten Märchen
Fangen wir an mit einem Buchtipp für die ganz Kleinen, nämlich mit dem märchenhaften Soundbuch „Hör mal: Meine liebsten Märchen“.
Ich glaube, Soundbücher sind bei den allermeisten (kleinen) Kindern beliebt. Und die Bücher aus der „Hör mal“-Reihe sind ohnehin toll! Die Geräusche sind nicht schrill oder laut, sondern angenehm, lustig und abwechslungsreich. Und bei Bedarf kann man den Sound auf der Rückseite des Buches ausschalten.
Das Märchen-Soundbuch beinhaltet nicht nur farbenfrohe und kindgerechte Illustrationen, sondern außerdem 16 Geräusche aus der Märchenwelt. Insgesamt beinhaltet es fünf bekannte Märchen, zu denen es verschiedene Soundeffekte gibt wie zum Beispiel singende Zwerge, den sprechenden Spiegel der bösen Königin von Schneewittchen u.v.m.
Dieses Buch ist auf jeden Fall ein schönes Geschenk für kleine Bücherfreunde.

Buchtipp: „Meine Lieblingsmärchen“
Das Buch „Meine Lieblingsmärchen“ aus dem Carlsen Verlag eignet sich für Kinder ab 4 Jahren. Die bekanntesten 20 Märchen der Gebrüder Grimm wurden in diesem Buch neu aufbereitet und werden liebevoll erzählt, begleitet von kindgerechten Illustrationen. Zusätzlich gehört ein kleines Memo-Spiel mit zum Buch, welches vor oder nach dem gemeinsamen Lesen für noch mehr Freude sorgt und außerdem zu noch mehr Interaktion anregt.
Ein tolles Buch für junge Märchenfreunde!

Buchtipp: „Power to Princess“
Ein Märchenbuch für Kinder ab 5 Jahren ist das Buch „Power to Princess“, bei dem es sich um ein besonders modernes Märchenbuch handelt. Denn in den 15 Geschichten, die das Buch beinhaltet, werden die Prinzessinnen, die sonst üblicherweise nur auf ihren Prinzen warten, der sie finden, retten und möglicherweise heiraten soll, zu echten Helden.
Also: Stellt euch einfach mal vor, wie Rapunzel ihre Berufung im Architektendasein findet und Dornröschen sich mit Schlafstörungen auseinandersetzt. Na, neugierig? Dann ist dieses Buch auf jeden Fall das Richtige für euch!

Buchtipp: „Ritter Otto, eine Prinzessin, eine Hexe, ein Drache und ganz viel mehr …“
Dieses wunderbare Kinderbuch wird für Kinder zwischen 4-6 Jahren empfohlen.
In „Ritter Otto, eine Prinzessin, eine Hexe, ein Drache und ganz viel mehr …“ geht es darum, wie sich die Welt der Fantasie in den Köpfen von Kindern entwickelt und wie wichtig und stark diese Kraft zugleich ist. Denn jedes Kind besitzt alle nötigen Grundsteine, um eigene Geschichten, Märchen und Welten zu erfinden. Oft bedarf es lediglich etwas Inspiration oder Anreiz. Und genau damit setzt sich dieses Buch auseinander.
Das Buch hat bereits einige Preise und Titel abgestaubt. Zurecht, wie ich finde. Denn es macht richtig Lust darauf, sich eigene Geschichten zu überlegen und zu erzählen, sie vielleicht sogar aufzuschreiben, aufzumalen oder nachzuspielen.

Buchtipp: „Rotkäppchen: Spielbuch mit 10 Masken“
Ja, altersmäßig arbeiten wir uns hier langsam nach oben. =)
Weiter geht es mit dem Buch „Rotkäppchen: Spielbuch mit 10 Masken“ für Kinder ab 6 Jahren. Dieses Buch beinhaltet einen Märchen-Klassiker, nämlich „Rotkäppchen“. Doch was das Buch so einzigartig macht, ist, dass die Kinder beim gemeinsamen (Vor-)Lesen richtig mitspielen und auf diese Weise in die verschiedenen Rollen der Geschichte schlüpfen können. Denn das Buch beinhaltet 10 Masken, was anders gesagt bedeutet, dass bis zu zehn Kinder bei dieser märchenhaften Erzählung mitspielen können.

Buchtipp: „Disney – Das große goldene Buch der Prinzessinnen“
Dieses Buch ist ein wahrer Schatz im Bücherregal und zurecht ein Bestseller mit vielen, vielen positiven Rezensionen. Denn „Disney – Das große goldene Buch der Prinzessinnen“ ist einfach wundervoll für alle Disney-Fans. Ich persönlich bin ja schon vom Äußeren des Buches begeistert, weil ich es einfach so sehr mag, wenn Bücher klassisch und märchenhaft aussehen. Der rote Einband, der Goldschnitt – das ganze Buch sieht aus, als würde es selbst einem Märchen entspringen. <3
Im Buch selbst werden die schönsten und zugleich bekanntesten Geschichten beliebter Disney-Prinzessinnen erzählt – von Arielle über Pocahontas bis hin zu Cinderella und Mulan.
Die Geschichten werden gut verständlich erzählt und die Illustrationen sind einfach wundervoll, laden ganz von selbst zum Träumen ein.
Das Buch ist ein absolutes Muss für kleine (und große) Disney-Fans!

Nun sind wir auch schon am Ende dieses Posts angekommen. =)
Ich hoffe sehr, dass ich euch für Leseliebe begeistern konnte und euch viele von euch auf der Seite anmelden! Denn das Ganze ist einfach eine tolle Sache mit vielen Vorteilen für euch – ganz gleich ob wegen der Buchtipps, dem Expertenwissen, der Tipps rund ums Lesen und /oder der monatlichen Chance, ein wunderschönes Bücherpaket zu gewinnen. Diese Chance könnt ihr auch aktuell nutzen:

Leseliebe-Gewinnspiel: Gewinnt eine Leseliebe-Box!

Auch zum Thema „Märchen“ gibt es auf Leseliebe noch mehr nachzulesen und zu entdecken:

Märchen für Kinder

Außerdem freue ich mich, wenn ich euch für das eine oder andere Buch aus diesem Post begeistern konnte! Vielleicht landet ja noch eines von ihnen bei euch unter dem Weihnachtsbaum?
Und erzählt doch mal: Welches ist aktuell euer absolutes Lieblingsbuch? Und welches das eurer Kinder? Habt ihr vielleicht sogar ein Lieblingsmärchen? Und eure Kinder auch?
Ich freue mich auf eure Erzählungen!
Alles Liebe,
eure Mari =)
The post LESELIEBE – WIR LIEBEN BÜCHER! appeared first on Baby, Kind und Meer.